Herzen

Am ersten Abend unseres Wanderurlaubs in Österreich  brannten auf vielen Berggipfeln die Herz-Jesu-Feuer. Auch an folgenden  Tagen sahen wir immer wieder Herzen, einige davon habe ich fotografiert und zeige sie hier:


Diesen Stein hätte ich gerne mitgenommen, er war jedoch ganz filigran und zerbröselte bei jeder Berührung, so legte ich ihn in die blauen Blumen am Wegrand,  und taufte ihn: “VergißmeinHerznicht”


Ein weiteres Stein-Herz, sicherlich 50 cm groß, also zu schwer für den Rucksack, schade, hätte mir für meinen Garten gefallen


Dieses Herz war ein wenig unappetitlich, aber trotzdem ein Herz:

Es ist ein getrockneter Kuhfladen


Kopf ein bisschen nach links neigen: Ja genau so:

Ein grünes Herz aus Flechten


Eine mehrere Meter große unbewachsene Fläche, vielleicht durch einen Erdabrutsch entstanden


noch ein kaltes Steinherz, handtellergroß


genau gucken: ein herzförmiger Eingang eines Murmeltierbaus,
das Murmeltier hat sich tief in der Höhle versteckt und ist nicht mehr zu sehen


ein riesengroßes Schneefeld auf der anderen Bergseite

 kein “WC-Häuserl”, sondern ein Scheunentor


kleines, weißes Steinherz in einer Pfütze

künstlich angelegter Teich für die Schneekanonen

4 thoughts on “Herzen

  1. Troth

    Liebe Judika,
    ich bin sehr beeindruckt!
    Wundervoll! Liebevoll!
    Einfach berührend.
    Alles Liebe für dich:))
    troth

  2. mano

    es ist ja wirklich witzig, wo sich überall herzen verstecken! in zukunft schau ich mal ein bisschen genauer in die landschaft!! lg, mano

  3. Pingback: Nichts als Schall und Rauch | Judika

  4. Pingback: Hortensien | Judika

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.