Kräutergärtchen im Januar



Quasi auf den letzten Drücker habe ich mich  spontan entschieden beim Projekt “12tel Blick” von Tabea Heinicker mitzumachen.

Mein monatliches Motiv wird das Kräuterbeet in unserem Garten sein.  Das Beet war einst der Sandkasten unserer beiden jüngeren Söhne, mein Mann hat den Kasten im Sommer 1997 gebaut und im Garten unserer damaligen Mietwohnung aufgestellt, beim Umzug ins eigene Haus bauten wir den Sandkasten ab, und stellten ihn  auf  unserem Grundstück wieder auf. Heute sind alle Kinder dem Sandkasten längst entwachsen, im letzten Sommer erneuterte mein Mann   die unteren vermorschten Holzplanken. Wir füllten die Kiste mit Gartenerde und ich pflanzte Kräuter  in den Kasten: Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Rosmarin, Schokominze, Zitronenmelisse und einige Köpfe Pflücksalat. Das geniale an dem Mini-Hochbeet ist, dass die Schnecken nicht hinein kriechen können und so ernteten wir selber bis zum Wintereinbruch Salat aus der Kiste. Das Photo entstand am Samstag vor einer Woche, man kann gut sehen wie eine Rosmarinpflanze trotzig aus dem Schnee lukt, unmittelbar nach dem Photo brach ich die Spitze des Zweigs ab und sie landete im Kochtopf.

In den letzten 2 Tagen hat der Wind den gesamten Schnee wieder weggefönt und mein Kräutergärtchen sieht ganz anders aus, doch wie, das zeige ich Euch erst im Februar beim nächsten  12tel Blick von Tabea Heinicker.

_______________________________________________________________
Danke für dein Interesse. Ich freue mich über jeden Kommentar.

6 thoughts on “Kräutergärtchen im Januar

  1. Flottelottablau

    Eine tolle Idee…ich bin gespannt, wie sich dein Kräuterbeet entwickelt…LG Lotta. P. S. ich hatte übrigens erst “Bett” geschrieben…wahrscheinlich ein Freud’scher Versprecher…;-)

  2. Tabea Heinicker

    liebe judika, ein sehr schönes mittelhochbeet habt ihr da 😉 zuerst wachsen die kinder drin und nun kräuter! kann man eine kiste besser nutzen?

    😉 freut mich sehr, die entwicklung deiner gewächste zu beobachten.

    liebe grüße . tabea

  3. lisa kötter

    Liebe Judika, weißt Du, man sagt, wo Rosmarin gedeiht, haben Frauen das Sagen. Es lebe das Hochbeet! Ansonsten schließe ich mich Tabea oben an, denn schöner kann man es nicht sagen!!!
    Herzliche Grüße
    Lisa

  4. Judika

    Liebe Lisa,
    … na dann, seit mittlerweile über 8 Jahren bin ich die einzige Frau in der ganzen Straße…
    herzlich Judika

  5. Die Raumfee

    Da bin ich schon sehr gespannt, was alles wächst in deinem Kräutergärtchen. Hier ist ja alles nur in Töpfen, da gedeiht leider vieles nicht so gut…

    Lieber Gruß,
    Katja

  6. mano

    ich freu mich auf dein kräuterbeet!
    mein rosmarin hat den langen frost im januar gut auch überstanden. vielleicht blüht er dieses jahr mal!
    liebe grüße von mano

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.