Die Verwandlung vom häßlichen Entlein in einen stolzen Schwan

oder wie aus einem langweiligen alten Leitzordner ein echtes Schmuckstück wird.


der stolze Schwan:
Judikas kreatives Summelsarium voller Ideen und Inspiration mit Tutorials  zum Basteln und Nähen.

das häßliche Entlein


die Planung

die Vorbereitung:
kariertes Papier mit der der Nähmaschine auf ein passendes Stück Leinen steppen

die Sträflingsarbeit:
das aufgesteppte Papier entfernen, das nächste Mal würde ich mir die Linien direkt auf den Stoff zeichnen

der  Spaßteil:
kunterbuntes Stempeln

die Rückseite:
zur Verstärkung steppte ich ein Stück Vlies mit fest

die Kanten schmal einschlagen und feststeppen

die Kür:
Briefecken arbeiten  (Tutorial  gibt es demnächst)

die Fertigstellung
das häßliche Entlein in die fertig genähte Hülle stecken,
Stoffeinband mit ein paar Tropfen Bastelkleber fixieren,

voilà, der Schwan gibt sein Debüt:

von vorne

 im liegen


von hinten


und last not least beim Vorturnen bei den drei Dienstagsaktionen:

Alltagshelden liebt Robiti
kreatives am  Creadienstag
upgecyceltes  beim Werkeltagebuch

und ganz aktuell zu Scharlys Kopfkino

Einkaufsquellen für die Stempel und Stoffstempelfarben.
….räusper, räusper, jetzt sehe ich meinen Fehler, Summelsarium, das ist gewollt zum schmunzeln, aber INSPIRIATION, das war unbeabsichtigt, ursprünglich wollte ich SCHWANZHUND einbauen, doch das muss ich dann wohl vergessen haben…. somit erkläre ich  das zuviele  ‘I‘ in  INSPIRATION zum kreativen Teil…. ändern kann ich es eh nicht mehr…

______________________________________________________________ _

Danke für dein Interesse. Ich freue mich über jeden Kommentar.
blau im Text = ‘click’

24 Gedanken zu „Die Verwandlung vom häßlichen Entlein in einen stolzen Schwan

  1. Nina

    Der ist Dir super gelungen. Idee und Umsetzung finde ich toll.

    Wir haben hier auch nur schäbige Ordner stehen und Deine Inspiration mahnt mich nun, da mal ran zu gehen.

    Sei herzlich gegrüßt von Nina

  2. Sabine

    Der ist ja toll geworden, super schön und herrlich bunt. Genau das richtige Drumherum um schöne Ideen aufzubewahren!
    Liebe Grüße,
    Sabine

  3. Julika

    Wunderbar sieht es aus, Judika!! Und der Witz mit dem Summelsarium…ich habe herzlich gelacht!! Was macht die Schulter??

    Liebste Grüße
    Julika

  4. mme ulma

    so eine liebe idee. ach, und ich dachte gerade, das ist ja schlau, einfach die papierlinien nachnähen – na, dann lieber doch nicht 😉
    liebe grüße von ulma

  5. Flottelottablau

    Was für eine schöne Idee!!! Hier warten übrigens viele solche Ordner auf eine Verschönerung…also, falls du mal Langeweile haben solltest…LG Lotta.

  6. Rebekka

    Ach, du meine Güte, dein Schritt “Sträflingsarbeit” war wirklich eine Arbeit für einen, der Vater und Mutter totgeschlagen hat. 😉 Aber das Resultat kann sich wahrlich sehen lassen. Wann gehst du in Produktion? 😉 LG

  7. lisa kötter

    Mensch, ist das ein schöner Ordner!!! Da wird jedes Abheften zum Fest!!. Vielleicht könnt man so ein Papier einfach durch im Wasser einweichen loswerden? Müsste man mal ausprobieren. Denn das mit dem Karopapier ist eine tolle Idee.
    Beste Frühlingsgrüße
    Lisa

  8. gemachtes und gedachtes

    Da hat sich Deine Planung doch wirklich gelohnt – Schön sieht’s aus! Und ich dachte zuerst, was das doch für eine praktische Idee ist, die Linien einfach nach zu nähen… Liebe Grüße, Nicole

  9. Steffi

    Supersuperschön! Und Aktenordner sind so hässlich und ja leider so notwendig.
    Echt toll, deine “Verpackung”!
    Liebe Grüße!

  10. kaze

    Na das warst du ja oberfließig und richtig Klasse geworden. Wenn du nähen konntest, geht es der Schulter besser oder alles in Etappen gemacht? Das Abpiepeln vom Papier hat gedauert, da reicht schon ganz wenig – mein Mitgefühl, aber es befriedigt dann schon die Idee umgesetzt zu haben.
    LG Kaze

  11. Dieter

    Das ist ja cool! Schöne Sache, aber für alle Ordner, die bei mir so rumstehen, wäre mir das zu viel Aufwand! Dann doch lieber ab in den Schrank damit!

  12. jahreszeitenbriefe

    Oh wie toll der geworden ist – ein richtiges Schmuckstück! Weiter ganz viel Besserung für deine Schulter und Freude mit deinem kreativen “Sammelsarium” 😉 Ghislana

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.