Unter der Linde

Sonntagmorgen um 10:30 Uhr,  ein Becher, Kaffee, frische Croissants.

Wolkenloser Himmel, das Gras unter den nackten Füßen noch ein bisschen nass.

Ich freu’ mich so, dass sie austreibt, meine im letzen Frühjahr gepflanzte Linde. 



Linden  sind Kraftbäume, bei den Germanen galt die Linde als heiliger Baum,  unter ihr wurde Gericht gehalten. 



In vielen Dörfern steht noch heute am Dorfplatz eine Linde,  im letzen Jahrtausend  traf man dort sich zum Nachrichtenaustausch,  an lauen Sommerabenden wurde darunter getanzt und sicherlich auch mancher Liebesschwur getan. 

andere Sonntagsfreuden, gibt es auf dem Kreativberg

_______________________________________________________________

Danke für dein Interesse. Ich freue mich über jeden Kommentar. blau im Text → klick

19 thoughts on “Unter der Linde

  1. Rebekka

    Wie wunderbar idyllisch das alles aussieht! Ich liebe auch diesen weiten Ausblick, den du von deinem Garten aus hast. LG

  2. Rügenfrau

    Liebe Judika,

    hier hätte ich auch gern gefrühstückt. Oder einfach ne Tasse Kaffee getrunken mit diesem Blick. Und neben diesem Gänseblümchenstrauß. Da hat jemand aber viel Geduld beim Pflücken gehabt.

    Nen lieben Gruß von Antje

  3. Sabine

    Liebe Judika,

    was für eine Gänseblümchenpracht – der Strauß ist ja der Hammer schlechthin. Soviel Gänseblümchen auf einmal! Ich freu mich über Gänseblümchen, die im Garten wachsen, auch wenn hochambitionierte Gärtner, die ihren Rasen gewissenhaft pflegen, wohl in der Regel anders sehen. Ich liebe diese kleinen Blumen.
    Sehr gemütlich sieht es jedenfalls bei Euch aus. Mit Frühstück im Garten wird es bei uns leider meistens nichts, da Tochter Nummer vier nicht nur recht früh wach ist sondern auf der Terasse sich erst ab Mittag die Sonne zeigt.

    Liebe Grüße und eine tolle Woche wünscht

    Sabine

  4. KrokodiLina

    Liebe Judika,
    Lindenbäume sind mir lieb und heilig. Zwei hat’s hier am Grundstück. Und auch gleich zwei in meiner Verwandtschaft als Lebensbäume 😉
    Alles Liebe
    Dania

  5. jahreszeitenbriefe

    Oja, liebe Judika, nach meiner Sonntagsfreude geht es gleich mit deiner weiter…, so schön, und du kannst die Linde wachsen sehen, bald wird sie schon Schatten spenden an heißen Tagen, vielleicht tanzt ihr sogar unter ihr… Weißt du eigentlich, warum die Linde herzförmige Blätter hat? Lieben Gruß Ghislana

  6. Bente

    Das die Linde austreibt ist schön, aber auch ihr Standort ist traumhaft – groß wird sie werden da bin ich sicher, denn wer wollte dort nicht stehen und leben.
    Mir gefällt es bei dir – liebe Grüße – Monika mit dem Bente-Tier

  7. seezwerg

    Liebe Judika,
    deine Linde ist ja noch in den Kinderschuhen, aber bald ist sie groß und stark und erfreut dein Auge noch mehr.

    Ich habe hier am Seezwergsee eine Lindenallee, sie wurde früher als
    Kirchenweg benutzt und spendet heute Schatten bei einen längeren
    Sparziergang.
    Liebe Seezwerggrüße
    b

  8. fRau käthe

    deine bildeR fühRen mal wiedeR zu einem veRtRäumten blick. bei miR.
    und in deineR kRäuteRkiste gRünt es so schön.
    dazu diese weitsicht ….
    liebe gRüße. käthe.

  9. lisa kötter

    Liebe Judika, wie schön, eine kleine Linde. Ich stelle mir vor, dass dort dereinst in ihrem Schatten noch viel geruht und gefeiert wird. In meiner Stadt führt eine Lindenpromenade ganz um die Altstadt. Ich bin sozusagen unter Linden groß geworden. Denn diese Promenade war und ist der größte Spielplatz für groß und klein.
    Und wenn die Linden blühen, duftet es in der ganzen Stadt.
    Viel Freude wünscht
    Lisa

  10. Die Raumfee

    Was für ein tolles Plätzchen an der Sonne und was für ein perfektes, einladendes Stilleben von Gänseblümchen und Croissants. Da hätt ich auch gerne gefrühstückt.

    Herzlich, Katja

  11. Livera

    Die Gänseblümchen sehen einfach toll aus!
    Wie oft sieht man diese Pflänzchen und sieht doch eigentlich nie, wie schön sie sind, oder?

  12. Pingback: Durch den Zaun auf den Baum der Liebe geschaut | Judika

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.