Marmeladen-Variationen

In diesem Jahr habe ich sehr viel Marmelade gekocht und jedes Mal einen Teil in Minigläser abgefüllt und verschenkt, eine Auswahl der verschenkten Marmeladen  zeige ich heute:

 Rhabarber-Vanille-Rotwein-Himbeeren
500 g Rhabarber
300 g Himbeeren
200 ml  Rotwein
ausgekratztes Mark von einem Stückchen Vanilleschote
500 g Gelierzucker 2 : 1

Rharbarber-Vanille-Rotwein-Heidelbeeren
500 g Rhabarber
300 g TK-Heidelbeeren
200 ml Rotwein
ausgekratztes Mark von 1/2  Vanilleschote
500 g Gelierzucker 2 : 1

Rhabarber-Banane-Vanille
800 g Rhabarber
200 g Bananen
ausgekratztes Mark von 1/2  Vanilleschote
500 g Gelierzucker 2 : 1

Rhabarber-Vanille-Aprikosen
500 g Rhabarber
500 g Aprikosen
ausgekratztes Mark von 1/2  Vanilleschote
500 g Gelierzucker 2 : 1

Weinbergnektarinen-Feigen-Bananen-Rotwein-Vanille
500 g Weinbergnektarinen
300 g Feigen
150 g Bananen
50 ml Rotwein
ausgekratztes Mark von 1/2  Vanilleschote
500 g Gelierzucker 1:2

Weinbergnektarinen-Bananen-Vanille
800 g Weinbergnektarinen
200 g Bananen
ausgekratztes Mark von 1/2  Vanilleschote
500 g Gelierzucker 1:2

montags heißt es auf dem Blog Glücksmomente mhhhhh und es werden Rezpete gesammelt
__________________________________________

Danke für dein Interesse. Ich freue mich über jeden Kommentar. blau im Text → klick

16 thoughts on “Marmeladen-Variationen

  1. noz!

    So, dann hätt ich gern von jeder Varoante ein Gläschen, damit ich mich mal durchkosten kann 🙂
    Sie sehen so fein aus. Soso fein!

    Liebste Grüße

    Katja

  2. jahreszeitenbriefe

    So raffinierte Kombinationen in so feinen Gläschen…, an den feinen verzierten Gläschen muss ich noch arbeiten ;-). Und wie gut, dass es keinen Rhabarber mehr gibt, sonst… müsste ich da auch noch rumprobieren. Ne, jetzt ist Kürbis dran und Schluss 😉 (Ich versuche auch immer kleine Gläschen zu sammeln, da ist’s nicht so dramatisch, wenn man den Geschmack des Beschenkten mal doch nicht ganz so getroffen hat… oder jemand beschenkt werden soll, der Flugreisegepäck-Limit hat…, ach, es macht Spaß jetzt so vor sich hin zu köcheln und die Sommerwärme für Herbst- und Winterstürme zu konservieren… Lieben Gruß Gh

  3. Svanvithe

    Hallo Judika,

    was für tolle Kreationen. Besonders gefällt mir die letzte Variante. Bei mir hat es dieses Jahr nur für Erdbeere (oberlecker) und Johannisbeere gelangt.

    Hübsch finde ich auch deine Häubchen, da habe ich bei mir noch Nachholbedarf.

    Liebe Grüße

    Anke

  4. mrs.columbo

    in unserer familie ist die schwester die marmeladekocherin, also werd ich die rezepte an sie weiterleiten! und auch die idee, dass so kleine gläschen eine gute geschenksidee sind! 😉

    lieben gruß!

    susi

  5. mano

    wunderbar – so viele kreative rezepte!
    ich hab dieses jahr auch viel marmelade gekocht – es ist immer zu schön, das selbstgemachte auf dem frühstückstisch stehen zu haben und auch zu verschenken. mir fehlt jetzt noch holunder-, apfel- und quittengelee. da kommt dann auch vanille dran.
    liebe grüße von mano
    deine kekse vom letzen post sind ja entzückend!

  6. mickey

    Liebe judika, das sieht alles sehr lecker aus aber die Nektarinen-Bananen-Feigen Marmelade hat es mir besonders angetan…..ich Tropf grad mein apfeltablett voll…….*grins*
    Lg Mickey

  7. Nicole B.

    Liebe Judika,
    da möchte man am liebsten sofort frische Brötchen kaufen und jede Marmeladensorte ausprobieren…
    Sie hören sich gut an und sehen süß aus!
    Danke auch für Deinen lieben Kommentar zu meinem Friday-Flower.
    Ich habe nun endlich auch mal hier vorbeigeschaut und bleibe mal…es gefällt mir super.
    Komm doch auch bei mir vorbei und werde mein Follower. Neue Gesichter sind immer schön.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

  8. Julika

    Das klingt superlecker und sieht ausnehmend hübsch aus!!! Aber woher hast Du diese ganzen kleinen vielen Gläschen???

    Liebe Grüße von Julika

  9. kaze

    Die Gläschen mit dem stöffchen kamen mir doch sehr bekannt vor, schon längst vernascht und für seeehr gut befunden.die Rhabarbervariationen habe ich alle gemacht, weil so toll.Ganz lieben Dank noch mal für diese Inspiration. Du hast mich mit den feinen Gläschen auf eine Idee gebracht. Das kann ich aber erst später zeigen.Süße Grüße schickt Karen

  10. Nula

    Liebe Judika,
    das sieht ja sehr lecker aus. Hier ist in diesem Jahr nur schwarze Johannisbeermarmelade entstanden und fast schon wieder aufgegessen worden. Vielen Dank für die tollen Rezepte.

    Liebe Grüße
    und einen schönen Sonntag.

    Nula

    PS.: Schau doch mal in meinen Trostpreis-Post.

    PPS: Söhnlein klein fragt an, wie dein Fahrrad-Schatten-Foto entstanden ist. Er meint, irgendwo müsste doch auch der Schatten der Kamera zu sehen sein.

  11. Tally

    Ich bin so dermaßen wenig online und fast genauso wenig mit meinen Photos beschäftigt, dass die von mir gemachten Bilder deiner leckeren Marmelade noch immer auf der Festplatte dümpeln. An die langen Winterabende glaube ich auch nicht so recht. Das Leben ist halt gerade im meist positiven Sinne sehr intensiv. Nichts desto trotz denke ich an dich und werde dir gleich zuwinken, wenn ich gen französische Alpen durch Deutschland fahre. Ich hoffe es geht dir gut. Herzliche Grüße, Tally

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.