schwarze und rote Beeren

# 25 Flower-Friday

Die schwarzen Beeren vom Purgier-Kreuzdorn und die roten Beeren vom Weißdorn schnitt ich vor zwei Wochen von einer Windschutzhecke ab, beide Zweige sehen immer noch gut aus, die Früchte sind mittlerweile nur ein bisschen schrumpelig geworden und nicht mehr ganz so prall wie auf den Photos.

Rotkäppchen sitzt  auf einem großen Hühnergott, so nennt man Feuersteine mit einem natürlich entstanden Loch, dieser hier stammt vom Darss. Hühnergötter gelten von jeher als Glücksbringer, die vor bösen Geistern schützen.

Laut meinem Pflanzenbestimmungsbuch lässt sich aus den schwarzen Früchten des Purgier-Kreuzdorn grüne Farbe “Saftgrün” oder “Blasengrün” herstellen, die in der Malerei und zum Färben von Papier und Leder verwendet werden kann.

Das kleine Holztablett mit der Deko und er Salz- und Pfeffermühle ist schnell beiseite geräumt, wenn an unserem großen Küchentisch “gelebt” wird.

Friday-Flowerday, eine feine Idee von Holunder-Blütchen
auf ihrem Blog werden immer freitags Blumenarrangements gesammelt.

_____________________________________________

Danke für dein Interesse. Ich freue mich über jeden Kommentar. blau im Text → klick

8 thoughts on “schwarze und rote Beeren

  1. seelenruhig

    Heute kan ich hier ja allerhand lernen .Namen von Pflanzen, von Färbmitteln und Hühnergöttern!
    Deine Zweige auf dem Tisch, an dem man lebt (so wie hier!) sind sehr schön!

    ich wünsch dir ein glückliches Wochenende!

    Ellen

  2. RAUMIDEEN

    Ich mag Blumenarrangements auf Tabletts. Deine Beerenzweige gefallen mir gut, so bin ich ja selber ein Fan von schlichten “Blumenvarianten”. Das Wort Hühnergott habe ich schon lange nicht mehr gehört/gelesen, habe ich doch selber schon welche an Stränden gesucht und gefunden. Deine Rotkäppchengeschichte hallt noch nach, schön, dass Du sie noch einmal verlinkt hast.
    Herzliche Grüße für Dich, Cora

  3. Andrea Pircher

    Hühnergott hab ich noch nie gehört. Und auch das mit den schwarzen Beeren ist ja sehr interessant.
    Liebste Grüße aus dem verschneiten Südtirol Andrea

  4. Meriseimorion

    Wunderschön diese Schlichtheit, da wird das Auge auf das Wesentliche gelenkt.
    Ich bin auch immer auf der Suche nach Hühnergöttern, sie sind einfach schön!!
    Ich wünsche dir ein gemütliches Wochenende.
    Liebe Grüße
    Kerstin

  5. mano

    hab mich grad so über deine schneefamilie gefreut! dein winterliches früchtearrangement mag ich sehr und hühnergötter vom darß liegen hier auch!
    herzlichst, mano

  6. Holunderbluetchen®

    Witzige Idee, die Beeren mit den bunten Pfefferkörnern zu kombinieren und Rotkäppchen mag ich ja sowieso 🙂 Hühnergötter….seltsamer Name, oder ? Wo der wohl herkommt…ich muss mal googeln…
    GlG helga

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.