Rotklee

Ein paar Stängel Rotklee, ein eckiges Teelichteglas, ein Stückchen Leinen und ganz viel Licht und Schatten auf dem Fußboden – keine Sorge nach dem Fotografieren bekamen die Blümchen auch Wasser.

DSC_0184

DSC_0173

DSC_0177
verlinkt zu Flower-Friday

19 Gedanken zu „Rotklee

  1. Jutta

    Liebe Julika,
    deinen Klee hast du wunderbar in Szene gesetzt. Tolle Fotos.
    Schöne Grüße
    Jutta

  2. Kebo

    Das zweite Foto ist wunderschön und verschafft dem Klee einen großen Auftritt!
    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Kebo

  3. Die Raumfee

    Eine so einfache Blüte und so wunderschön inszeniert. Es wurde Zeit, dass ihr mal jemand die Ehre erweist.

    Herzlich, Katja

  4. rheingruen

    Die Blütchen sind im Garten oft unscheinbar und nun bei dir geadelt. Ich verwende sie oft als Salatschmuckwerk. Lieben Gruß zu dir Iris

  5. heidekind

    Sehr schön hast du den Klee ins richtige Licht gesetzt. Das gefällt mir sehr gut, Licht und Schatten ist immer ein wunderbarer Zauberer.
    ein schönes Wochenende
    heiDE

  6. Sarah Hideaway

    Liebe Judika,

    das Foto mit dem Schattenwurf ist mein liebstes . So schön schlicht und warm…
    Ein wunderschönes Wochenende!
    Deine Sarah

  7. RAUMiDEEN

    Sehr stimmungsvoll fotografiert. Licht und Schatten lassen den kleinen Strauß ganz schön groß wirken!
    Liebe Grüße, Cora

  8. mano

    wirklich schön, wie du den klee in szene gesetzt hast. das licht ist so schön!
    liebe grüße, mano
    leider weiß ich nicht mehr, was für eine feder es war – aber schön, dass du dich immer noch darüber freust!

  9. planerin

    Klee wollte ich auch schon ein paar Mal fotografieren, aber mein Opa und der Rasenmäher waren immer schneller!

    Echt schöne Bilder!

    lgel*

  10. Holunderbluetchen

    Tolle Fotos, liebe Judika !!! Ich habe hier auch gerade Rotklee in einer Vase stehen, ich mag ihn sehr 🙂
    Ganz herzliche Grüsse und ein sonniges Wochenende, helga

  11. jahreszeitenbriefe

    Ich lese nach…, auch bei mir war die letzte Woche übervoll und ich habe blog-pausiert…, und an deinem zweiten Foto hier merke ich, wie mir mancher Blog doch fehlt ;-), und ich muss dran denken, dass ich auf meine kleine Wiese mal Kleesamen ausstreuen wollte…, ja, es ist soviel, was man tun möchte, tun könnte, tun sollte…, am wenigsten verzichten sollten wir auf das, was uns in unsere Mitte bringt… Ich wünsch dir was, liebe Judika, vor allem viel Zeit für die und in der Mitte. Etwas ungläubig schaue ich noch auf die freie Sommerzeit…, gönne mir eine lange Pause. Lieben Gruß Ghislana

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.