Pulsatilla vulgaris

 

DSC_0075

Direkt an den gestern gezeigten Aussichtspunkt “Via Regia” grenzt das Naturschutzgebiet “Weinberg”, dort wachsen Küchenschellen, botanisch Pulsatilla vulgaris in freier Natur.

 

DSC_0175

 

DSC_0207

Alljährlich werden die Pflanzen am Weinberg gezählt und katalogisiert, der Bestand zählt zu den bedeutendsten in ganz Deutschland, die Pflanze ist extrem selten, sie gedeiht nur auf kalkigem Magerrasen, in den Alpen wächst sie nicht. Pflücken und ausgraben ist streng verboten.

DSC_0195Küchenschellen sind in allen Pflanzenteilen hochgiftig, bei sensiblen Menschen kann schon die Berührung zu Verätzungen führen.
DSC_0180Ich schätze mich glücklich, dass diese seltene Pflanze ganz in meiner Nähe wächst und ich sie mir anschauen darf.

DSC_0164 Ausführlicher  über die Schönheit schrieb ich hier  und  eine weiße Zuchtform stellte ich hier vor.
DSC_0070

verlinkt:
zum Makro-Montag
zu den Sonntagsfreuden

6 thoughts on “Pulsatilla vulgaris

  1. mickey

    hübsch, die küchenschelle aber sie macht mir auch ein bisschen angst….gott sei dank ist sie extrem selten! ich pflück ja gern mal so kleine wiesenblumensträußchen…da könnte das schon mal ins auge gehen…
    hab noch einen wunderschönen restostermontag mit deinen lieben, liebe judika.
    herzliche grüße
    mickey

  2. Frauke

    Was für eine wunderschöne Pflanze! Und wie schön du sie eingefangen hast. Ich habe nicht gewußt, dass sie auch unschöne Eigenschaften haben 😉

    Liebe Grüße … Frauke

  3. Hei Del

    Die Kombination, wunderschöne Bilder und Hintergrundinformationen gefällt mir sehr.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.