Hippie-Style-Tassen-Teppiche

DSC_0030

“Mama, haben wir hier denn keine Untersetzer?”
“Hmmh, nein, ich habe keine mitgenommen”.

Meine Nähmaschine habe ich bei meinem Auszug selbstverständlich mitgenommen und so entstanden am Samstag aus einem Rest Baumwollstoff und einem Stück Kinderjeanshosenbein zwei Tassen-Teppiche in Chenille-Technik, diese Technik wollte ich schon lange mal ausprobieren, sie hat Potenzial, mein Kopfkino rattert.
DSC_0033 Die Oberseiten: Ein wenig Hippie-Style.
DSC_0042 Die Unterseiten
DSC_0057 Variante 1:
3 Lagen roter Baumwollstoff, 1 Lage Jeansstoff
DSC_0058

Variante 2:
3 Lagen Jeans und 2 Lagen  Baumwollstoff, die obere Jeanslage habe ich in der Mitte herausgeschnitten, so dass der rote Baumwollstoff herausschautDSC_0050@ E., in die Sternentassen passen jeweils 600 ml  rein

Die Chenille-Nähtechnik wurde bei den Stoffspielereien  vor einem Jahr sehr gut erklärt, damals haben sich 11 kreative Frauen intensiv mit dem Thema beschäftigt, heraus kamen wahre Kunstwerke, die sich wirklich lohnen anzuschauen, darum erspare ich mir die Nähanleitung.

verlinkt zu
Creadienstag
Handemade on Tuesday
Meertje
Mount Denim ade

13 thoughts on “Hippie-Style-Tassen-Teppiche

  1. Nica

    wow die sehen toll aus die Untersetzer! Die Technik kannte ich bisher noch gar nicht. Habe ich so noch nie gesehen, daher bin ich total begeistert davon. Auch wenn ich was nähen angeht, null Ahnung habe. Mir gefällt dieser Hippie Style 🙂
    Herzlichst Nica

  2. Anonymous

    Diese Wahnsinns-Untersetzer und 600 ml – Tassen, das hat Potenzial ohne Ende…, ich nehm’ mir dann morgen mal so ein Pärchen fürs Lesestündchen… Lieben Gruß Ghislana

  3. Birgitt

    …die sehen schön aus, liebe Judika,
    und verschönern dein neues Heim…gut und kreativitätsfördernd, nicht zu viel alten Kram mitgenommen zu haben,

    lieber Gruß Birgitt

  4. vonKarin

    Die sind ja toll. Solche könnte ich mir auch unter meinen Tassen gut vorstellen. 🙂
    Und übrigens:
    Jetzt fall’ bittenicht vom Stuhl … aber ich möchte dich für den “Liebster Award” nominieren. Warum? Dein Blog ist für mich was Besonderes.
    In meinem heutigen Blog-Beitrag hab ich dich nominiert. Es steht dir natürlich frei, ob du da mitmachen möchtest oder nicht. Zeitpunkt egal. (Ich habe mir mit meinem Beitrag auch 2 Monate Zeit gelassen ….)
    Deine Einstellung zu Awards kenne ich zwar nicht … konnte auch nicht erkennen, ob du diesen Award vielleicht auch schon hast. Doch hoffe ich, dass du uns ein paar Einblicke in deinen Blogalltag geben wirst und dadurch vielleicht auch noch ein paar weitere neue Leser bekommst.
    Und? Bist du dabei?
    Herzliche Grüße
    vonKarin

  5. Claudia

    Liebe Judika,
    das sind fetzige und echt so schöne Tassenteppiche, die gefallen mir super gut!
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  6. HELLO MiME!

    Cool! Der Hippie-Look ist klasse!!! Das gefällt mir echt super gut. Deine Idee ist einfach wieder mal spitze! Das sieht so schöööööön zerfetzt aus. 😉 Da denke ich gleich an Flowerpower und San Francisco…
    Ganz liebe Grüße und einen entspannten Start in den Februar… Michaela 🙂

  7. KaZe

    Erfreut lese ich , dass ihr zu zweit die Untersetzer braucht und du das prächtig umgesetzt hast. Rund ist nämlich am schwierigesten, fand ich bei den versuchen, weil sich die Chenille da ungleichmäßig entfaltet,Gewebe ist ja im rechten Winkel. aber du hast das toll hunbekommen. Mir haben es bei dieser Technik die Winkel angetan. Meine Tochter sagt jedes mal, wennn sie die Laptoptasche mit hat, wird sie darauf angesprochen. Bin gespannt, was du noch probierst. Bunte Fransengrüße von Karen

  8. Sarah

    Ah, extrem schön. Die Tasssengröße passt auch und es sieht so aus, als würdest Du wirklich nur noch das in Deiner Nähe dulden, was Dich glücklich macht. Ich nehme mir jetzt ein Beispiel an Dir…
    Herzliche Grüße
    Deine Sarah

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.