Die Mohnfrau

DSC_0216Es ist inzwischen fast 1 1/2 Jahre her, dass ich die Ausstellung Stroh zu Gold von Lisa Kötter besucht habe, damals kaufte ich mir die Skulptur “Die Mohnfrau”, sie wird manchen bekannt vorkommen denn Lisa benützt  ein Photo der Mohnfrau als Avatar. Lisa hat die Mohnfrau aus einem Mohnstängel und Altpapierschnipseln geformt und dann fein angemalt.DSC_0181Warum sich die anmutige Frau heute so schlecht fotografieren lies, ist mir schleierhaft, ich habe es mit verschiedenen Kameraeinstellungen und Objektiven versucht, es wurde und wurde nicht besser, vielleicht wollte die Mohnfrau bei mir weiterhin im verborgenen bleiben.DSC_0167Neben den bunten Blumen von S. K. genügt ein großes grünes Blatt.
DSC_0160Und so sehen meine Bilderleisten heute komplett aus.
DSC_0185Kokospalmenblatt, Baumwolle, Kalenderblatt auf Karton geklebt.
DSC_0188Das Bild haben mir Freunde einst zu meinem 30. Geburtstag geschenkt, es begleitet mich also schon sehr lange und ich mag es immer noch.
DSC_0146Irgendwann habe ich einmal angefangen für Kalenderblätter passende Bilderrahmen zu kaufen, die Kalenderblätter wechsle ich je nach Lust und Laune aus.
DSC_0150Ballonpflanze umgangssprachlich  auch “Papsteier”.
verlinkt zum
Flower-Friday

8 Gedanken zu „Die Mohnfrau

  1. Nicole/Frau Frieda

    Deine kleine Mohnfrau gefällt mir sehr , liebe Margot! Und Du hast vollkommen recht ;)) ein einzelnes Blatt genügt!! Schön hast Du es Dir gemacht 😉 Liebe Grüße und ein charmantes Wochenende, Nicole.

  2. fim.works | Frauke - it's me!

    Eine tolle Frau, deine Mohnfrau! Ganz genau habe ich sie mir angeschaut, so schön sieht sie aus. Dein Baltt ist gut gewählt, es sit schön und stiehlt ihr trotzdem nicht die Schau.
    Hast du es mal mit der Einstellung Mittenbetont probiert? Vielleicht klappt es damit und mit einem anderen Weißabgleich als dem Tageslicht?
    Das mit den Kalenderblättern ist eine gute Idee! Ein Palmblatt habe ich auch noch, das könnte auch mal im Haus statt im Garten zum Einsatz kommen …

    Es macht ein bisschen süchtig, wenn du einmal damit angefangen hast, den Himmel zu beobachten. Konntest du deinen Strandkorb doch noch benutzen?
    In Orange mag ich die Papageientulpen auch nicht recht, am schönsten finde ich sie in Weiß mit Grün. Aber Ranunkeln gehen ja auch immer 😉
    Ich habe auch mehr als einmal heulend am Fenster meines Hotelzimmers gestanden, jedesmal fassungslos über soviel Pech …

    Hab einen schönen Abend … einen lieben Gruß mit Abendsonnenlicht, Frauke

  3. Blumenfrau

    Liebe Judika, eine sehr schöne Dame die Mohnfrau – sie hat auch so etwas dynamisches (wahrscheinlich bewegt sie sich immer heimlich, wenn Du gerade auf den Auslöser drückst) ;-)). Übrigens, ich glaub Du hast was auf dem Objektiv, ein Fussel oder Ähnliches (man sieht es fast auf jedem Bild … vielleicht mal schauen). Ansonsten ist es bei Dir wie immer sehr schön anzuschauen. Auch ein einzelnes Blatt kann etwas besonderes Sein und zu den Papsteiern habe ich ja letzte Woche meinen Senf schon abgegeben ;-)) – mir gefallen sie sehr gut. Vielen Dank fürs Zeigen. LG Marion

  4. holunder

    Die Mohnfrau ist wirklich zauberhaft, so dynamisch, zart und tänzerisch! Wie der Mohn halt auch. Schön hast Du Deine Wohnung eingerichtet!
    Liebe Grüße
    Andrea

  5. Birgitt

    …so wunderbar schaut sie zur Seite, liebe Judika,
    deine Mohnfrau…die Bilderleiste sieht so sommerurlaubsmäßig aus…wunderbar,

    lieber Gruß
    Birgitt

  6. Katala

    Die Mohnfrau ist wunderschön. Und “Papsteier” hab ich schon ewig nicht mehr gesehen.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

  7. seelenruhig

    Liebe Judika,

    kenne ich von dir nicht auch die drei Mohnfiguren (habe sie als die drei heiligen Könige in Erinnerung?) ?
    Die Mohnfrau ist wunderschön!!

    liebe Grüße von Ellen

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.