Magische Mottos Januar

Vor paar Monaten habe ich das erste Mal etwas über konkrete und abstrakte Photographie gehört, ein spannendes Thema, das jetzt Paleica auf ihrem Blog aufgreift.
Bei solchen Photos wandert mein Auge immer hin und her, mein Gehirn versucht herauszufinden, was da wohl wo photographiert wurde.
Beim nächsten Photos wird es vielleicht schon klar, wo ich die Aufnahmen gemacht habe:
Auf der Besucherterrasse des wohl derzeit meist photographierten Gebäude Deutschlands,
der Elbphilharmonie.


Meine Photos sind nicht bearbeitet, nur teilweise geschnitten, die Effekte sind durch bewusstes Verwackeln bzw. Einstellen der Verschlusszeit entstanden,
mehr abstraktes, beim Fotoprojekt Magische Mottos.

15 thoughts on “Magische Mottos Januar

  1. Paleica

    liebe judika, kommentare von “neuen” gesichtern werden von mir immer erst manuell freigeschalten – ich hab also alles bekommen 🙂 schön, dass du mit an bord bist!

  2. Elke (Mainzauber)

    Hallo Judika,
    deine abstrakten Bilder sind im Grunde “Photographie”, also Malen mit Licht, wörtlich genommen. Ich habe das noch nie bewusst ausprobiert, weil mich das Ergebnis eher irritiert, nervös macht. Das ist immer Geschmackssache, aber ich mag die nächtliche Elbe zum Anschauen einfach lieber – ein sehr schönes Foto! Du warst also schon in der Elbphilharmonie? Da bist du sicher eine der ersten Besucherinnen gewesen.
    Lieben Gruß
    Elke

  3. Claudia

    Liebe Judika,
    das sind wunderschöne Fotospielereien!
    Hab noch einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

  4. Nicole/Frau Frieda

    Was für interessante Fotos so da entstehen, liebe Judika! Eine wirklich coole Aktion. Besonders das erste Bild gefällt mir sehr. Liebe Judika (oder soll ich doch M. schreiben?), ich wünsche Dir ein fröhliches, glückliches, gesundes und friedliches 2017. Herzlichst, Nicole

  5. Sabine

    Liebe Judika, ich finde das Experimentieren, Ausprobieren und natürlich die Elbphilharmonie sehr interessant. Die ersten Fotos irritieren mein Hirn etwas, aber kein Wunder, ich war 5 Wochen krank und nun muss es erst wieder lernen, sich zu konzentrieren… Liebe Grüße, Sabine

  6. Britta

    Hallöle Judika,
    ja… so schöne Fotos vom Hamburger Hafen!
    Ich ahbe da auch Bilder gemacht von *Blue-Port!
    Deine Fotos sind auch klasse!
    Hamburg mal ganz anders, das hat Was in deinen Wischtechnik Fotos!
    Hab ein schönes WE!
    Liebe Grüße sende,
    Britta

  7. Escara / Esther

    Liebe Judika,
    Deine Abstact-Bilder sind ganz toll!!! Mit den vielen Farben wirkt diese Technik super. Ich bin auch noch weiter am ausprobieren und werde demnächst nochmals einige Bilder hochladen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüsse Esther

  8. Gabi

    Liebe Judika, moin, moin
    ich mag deine Bilder sehr, es macht Spaß die Kamera mal bewusst nicht STILL zu halten, nicht wahr?
    Der Hamburger Hafen und der Elbprunkbau – schön getroffen!
    Liebe Grüße lass ich da
    Gabi

  9. jahreszeitenbriefe

    So toll verspielt ;-). Von der Elbphilharmonie habe ich die letzten Tage so viele Fotos gesehen, was für ein ästhetisches Gebäude. Als wir 2015 in Hamburg waren, war sie noch im Bau. Lieben Gruß Ghislana

  10. Marionette Hermann (Blumenfrau)

    Liebe Christiane, man sieht es deinen Bildern an, dass du Lust auf Experimente hattest. Es sind wirklich tolle Fotos dabei herausgekommen. Nachtaufnahmen in Städte sind natürlich wie gemacht für solche Spielereien, nicht wahr? Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und grüße recht herzlich. Marion

  11. Marionette Hermann (Blumenfrau)

    Liebe Judika, entschuldige bitte, ich habe den falschen Namen gebraucht (ist dir sicher gleich aufgefallen!)
    Ich war irgendwie in Gedanken bei einer anderen Person – ich hoffe, du kannst mir verzeihen. Nochmals ganz liebe Grüße von Marion

  12. Beate

    Gerade das erste Beispiel ist kein Foto mehr, sondern in meinen Augen ein Gemälde. Für mich das Schönste unter den Schönen.

    Gruß
    Beate

  13. Raven

    Tolle Fotos sind dir da gelungen. Die Farbigkeit mit dem dämmrigen Himmel finde ich besser als wenn es jetzt ganz schwarze Nacht wäre.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.