Nadelbrief – Dickicht

Morgengrauen –
schwarze Schweine grunzen
verborgen im Dickicht.

Dickicht lautet das Wochenthema bei den Nadelbriefen.

Ich habe ein Foto vom Naturschutzgebiet “ehemaliger Army-Flugplatz” mit dem Bildbearbeitungsprogramm von Word verfremdet und mit Foto-Potch auf Leinenstoff transferiert.

Mein erstes selbst erdachtes Haiku tippte ich mit Schreibmaschine auf Vlieseline und nähte es anschließend auf.

Inspiriert wurde ich von den freilaufenden wilden schwarzen Schweinen, die wir im vergangenen Jahr auf Korsika gesehen haben.

Das Foto-Potch verleiht dem Stoff eine glatte Oberfläche, fast so so wie Wachstuch, zum Nähen legte ich Zeitungspapier unter, dennoch hatte meine Nähmaschine beim Absteppen der dicken Kanten Probleme und das Stichbild ist teilweise unsauber.

Verloren im Paragraphendschungel.

Für die Innenseite druckte ich das Logo eines Familienanwalts auf Papier aus, tippte mit Schreibmaschine Paragraphenzeichen aufs Papier, scannte das Ganze wieder ein, druckte es gespiegelt aus und transferierte das Motiv mit Foto-Potch auf Leinenstoff.

Ganz bewusst habe ich grünen Filz für die Nadeln ausgewählt, denn Grün ist die Farbe der Hoffnung ist und ich darauf vertraue, dass sich mein persönliches Dickicht bald lichtet und am Ende alles gut wird.

Verlinkung:
Frau Nahtlust hat zum Jahresbeginn 2019 das große Nadelbrief-Jahr ausgerufen. Woche für Woche erstellen Susanne und eine Handvoll weiterer Frauen themenbezogene Nadelbriefe.
Mir geht es nicht darum ob meine Nadelbriefe praktisch sind. Ich habe Freude am experimentieren und da bieten sich die kleinen Dinger an.

Bisher gestaltete ich Nadelbriefe zu den Themen: StilleNorwegen,Who is perfect?,
TransparenzWirbelwindUpcyclingBaumrindeAfrikaMexikoStein,  Ich steh Kopf, Punkte und für E(li)se.

7 thoughts on “Nadelbrief – Dickicht

  1. frau nahtlust

    Herrlich, liebe Margot – wie wundervoll dein Dickicht ist und perfekt mit dem Haiku und dem Papierdschungel im Inneren! Klasse gemacht, und der Bildtransfer ist wieder richtig super geworden! Zauberhaft. Du hast eine sChreibmaschine mit rotem Band…?! Neid! LG. SUsanne

  2. Pia

    Man kommt aus dem staunen nicht heraus was du dir bei der Nadelbrief Aktion immer einfallen lässt. Man bekommt den Eindruck, dass deine Ideen Grenzenlos sind. Einer fantastischer als der andere.
    L G Pia

  3. Claudia

    Guten Morgen, liebe Margot,
    das neue Nadelbriefchen ist wieder wunderbar umgesetzt! Das Walddickicht sieht herrlich auf dem Stoff aus!
    Hab einen guten Start in eine schöne und angenehme neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  4. niwibo

    Das ist ja mal besonders toll geworden liebe Margot.
    Nur die §§§§, die brauche ich nicht, die habe ich doch in der Kanzlei mehr als genug um mich.
    Die schwarzen Schweine finde ich allerdings klasse.
    Überhaupt, ein toller Hingucker.
    Ganz lieben Gruß
    Nicole

  5. Andrea

    Dein Dickicht-Nadelbrief gefällt mir außerordentlich gut! Und dein selbst gerichtetes Haiku ebenso. Super gemacht!!!
    Liebe Grüße Andrea

  6. Monika

    Liebe Margot,
    das ist wieder ein tolles Nadelbriefchen geworden. Die Arbeiten mit der Transfertechnik gefallen mir immer sehr. Das geht aber nur mit einem Laserdruck, oder? Das Dickicht der Paragraphen im Innenteil ist eine gute Verarbeitung. Drücke die Daumen, dass Du aus dem Dickicht gut herauskommst. Dei Haiku gefällt mir. Ich versuche mich auch schon seit einiger Zeit daran und habe ein kleines Büchlein angelegt.
    Ganz liebe Grüße
    Monika

  7. Nanusch

    Liebe Margot,
    deinen Fototransfer mit selbst erdachtem Haiku finde ich klasse! Und das Dickicht auch noch innen im übertragenden Sinn umzusetzen, wow, eine wirklich tolle Idee! Ein rundum gelungener Nadelbrief!
    LG
    CHristiane

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.