Zimtschnecken, Zwetschgenkuchen und Hefekleingebäck

Am Freitag bereitete ich einen Hefeteig, aus der einen Teighälfte formte ich Zimtschnecken:

Hefeteig zu einer rechteckigen Teigplatte ausrollen, mit zerlassener Butter bestreichen, mit Zimt und Zucker bestreuen, aufrollen, in ca. 5 cm dicke Stücke scheniden, kranzförmig in eine gefettete Form setzen, mit zerlassener Butter bestreichen, gehen lassen, bei ca. 180 ° C ca. 35 – 45 Min. backen, mit Puderzucker bestreut servieren.
Zusammen mit  Bourbon-Vanille-Sauce und einem Klacks Schwarzer-Johannisbeer-Aprikosenmarmelade waren die Zimtschnecken das Mittagessen für die Jungs und mich.
Die andere Teighälfte wurde der erste Zwetschgenkuchen mit  des Jahres:

Hefeteig in einer runden Form oder einem Pizzablech, Durchmesser 28 cm ausrollen, mit zerlassener Butter bestreichen, mit Zwetschgen dachziegelartig belegen, Streusel drüber krümeln, bei 200 ° C ca. 35 – 45 Min. backen.

Mein Streuselrezept ausreichend für ein großes Backblech, für den runden Kuchen reichen 2/3 der Menge
200 g Mehl
1 Teelöffel Zimt
150 g Zucker
150 g Butter
Vor zwei Wochen buk ich Zimtschnecken und aus der anderen Teighälfte kleine Gebäckstücke.
Einen Teil der Gebäckstücken formte ich mit dem Teigtaschenformer, das geht mit Quarkölteig oder Blätterteig  wesentlich besser wie mit Hefeteig, daher formte ich die anderen Teilchen ganz simpel.

Gefüllt habe ich die Teilchen mit Frischkäse und Rhabarber-Vanille-Heidelbeeren-Himbeeren-Marmelade, fertig geformt mit  zerlassener Butter bestrichen, gehen lassen und bei 180 ° C ca. 30 Min. gebacken, vor dem Servieren mit Puderzucker bestreut.

Mein Hefeteigrezept:

500 g Mehl
Salz
200 – 250 lauwarme Milch
1 Würfel Hefe (42 g)
80  g Butter
60 g Zucker
1 Ei
Wenn es in meiner Küche nach Hefeteig duftet rufen alle: Mmmmhhhh, lecker!!!

andere Leckereien gibt es montags auf dem Blog Glücksmomente zu sehen.

__________________________________________________________
Danke für dein Interesse. Ich freue mich über jeden Kommentar. blau im Text → klick

6 thoughts on “Zimtschnecken, Zwetschgenkuchen und Hefekleingebäck

  1. mme ulma

    es gibt einen teigtaschenformer?! très cool. und die zimtschnecken — ha, ich finde, herbst ist zimtschneckenzeit, jetzt freu ich mich noch mehr 🙂

  2. Sabine / Insel der Stille

    Zimtschnecken zum Mittag – meine Kinder wären begeistert!
    Diese leckeren Hefekringel mit reichlich Zimt & Zucker backen ich sehr oft, aber immer einzeln auf dem Blech. Als Kranz ist das natürlich toll, gerade wenn zum Frühstück oder Kaffee Gäste kommen, super Idee 🙂

  3. mickey

    Liebe judika, so viel leckeres aus Hefeteig….zum dahinschmelzen. Vielleicht lad ich mich einfach mal bei dir zum naschen ein…..
    Lg Mickey

  4. KrokodiLina

    lustig, hier geht grad ein germteig vor sich hin für eine birnentarte, vielleicht bleibt ja was für deine herrlichen zimtschnecken davon über 😉
    lieben gruß
    dania

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.