vom Fischer und seiner Frau

“Manntje, Manntje, Timpe Te,
Buttje, Buttje in der See,
mine Fru, de Ilsebill,
will nich so, as ik wol will.”

Wer kennt es nicht, das Märchen vom Fischer und seiner Frau.

Ich bin aus meiner Komfortzone herausgetreten und habe zum ersten Mal in meinem Leben mit Aquarellfarben gemalt, bisher hatte ich lediglich einmal mit Aquarellstiften ein Stickbild koloriert. Den Butt habe ich auf das Aquarellbild aufgeklebt, meine regelmäßigen Leser kennen ihn bereits als kyrillischen Karofisch (ich hatte ihn beim einscannen auf einen türkisen Gelliprint gelegt) und ich bin ganz baff, wie vielen von Euch mein gewebter Papierfisch sowohl im Blog als auch auf  auf Instagram gefallen hat. Danke!

verlinkt zu:
märchenhaft, das Monatsmotto der Zitronenfalterin
und zu
Fisch, das Monatsmotto beim Mustermittwoch im Müllerin Art Studio

9 thoughts on “vom Fischer und seiner Frau

  1. RAUMiDEEN

    Das Märchen mag ich sehr! Dein Aquarell ist klasse geworden. Ich selbst habe mit Aquarellfarbe nur Perspektiven koloriert!
    Liebe Grüße.
    Cora

  2. Andrea/ die Zitronenfalterin

    Wieder ein Märchen, das ich sehr mag. Dein Flechtfisch kann ich mir auch perfekt als Märchenfisch vorstellen. Ich freue mich immer wieder über so kreative Umsetzungen meiner Monatsmottos. Danke dafür!
    Liebe Grüße
    Andrea

  3. Claudia

    Liebe Judika,
    das Bild ist wunderschön geworden! Oh ja, ich kenne dieses Märchen und den Spruch auch noch sehr gut!
    Die Verbingung von Aquarellfaarben und Flechttechnik gefällt mir sehr gut, das macht das Bild irgendwie viel plastischer!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Valentinstag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  4. RAUMiDEEN

    Liebe Margot, gerade schaue ich in meinen Poststapel und siehe da, ich fische eine schöne Postkarte von dir heraus.
    Ganz herzlichen Dank, du hast mir eine große Freude bereitet!
    Liebe Grüße. Cora

  5. frau mo

    Schön hast du das Märchen umgesetzt!
    Allerdings muss ich gestehen, dass ich das Märchen nie sonderlich mochte. Mir ist bis heute nicht ganz klar, ob ich den Fischer oder die Ilsebill weniger leiden mag 😉
    ♥ Monika

  6. rena

    Grüße dich Margot – du hast das Märchen ganz wunderbar in Aquarell wiedergegeben – auch ich gehöre zu denen, die gerade diese Geschichte überhaupt nicht mag.
    Ja, es ist wirklich toll geworden, denn es ist gar nicht so leicht mit Aquarell zu “pinseln” – Weiter so!!
    Heute ist ja Valentin – Du an deiner Seite,- dieses für dich Gehen und Stehen wünsche ich dir von ganzem Herzen – immer ,- es ist doch irgendwie täglich Valentin

    Liebe Grüße *rena*

  7. niwibo

    Das Märchen kenne ich auch liebe Margot.
    Dein Bild passt schön dazu.
    Und ich echt baff, welche verschiedenen Malvariationen Du alle ausübst.
    Dir einen schönen Valentinsabend, ganz lieben Gruß
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.