Wiesenschaumkraut, Löwenzahn, Gänseblümchen, Immergrün, Kirschzweige und Felsenbirne

# 13 Freitagsblumen

Meine Freundin schenkte mir diverse Ableger und Stauden, die nun in unserem Garten wachsen und gedeihen sollen. Ein paar Blüten Immergrün wollte ich heute sofort in der Wohnung haben. Als Väschen dient  ein Globuligläschen, umklebt mit einem Ausschnitt  aus einem Märchenbuch.

Aus Immergrün (Vinca) flochten sich in früheren Zeiten die jungen Mädchen Kränze wenn sie zum Tanzen gingen. Heute werde ich nicht mehr tanzen, ich freue ich mich auf etwas anderes.

Löwenzahn, (Taraxacum sect. Ruderalia),
hat umgangssprachlich viele Namen, einige davon sind:  Hundsblume, Kuhblume, Milchbusch, Pissnelke, Pusteblume, Ringelbusch. Einen Löwenzahn habe ich mir passend zum Kalenderspruch auf den Küchentisch gestellt.

Passend zum heutigen Kalenderspruch auf dem Tierkalender zeigte ich meinem jüngsten Sohn warum Löwenzahn in meiner Heimat Ringelbusch heißt, hier heißt er Milchbusch. 

Meine Leseecke in unserer Wohnküche: Hühnergötter / Lochsteine von Rügen, die Tasse wurde in den 90iger Jahren vom Bund Naturschutz verkauft, alte Eimachgläser habe ich jede Menge und verwende sie als Vasen, Windlichter und vieles mehr.

Rotkäppchen sitzt momentan unter Zweigen von der Felsenbirne aus unserem Garten.

Morgen wollen wir den Rasen zum ersten Mal mähen, daher pflückte ich heute die Gänseblümchen

und das  zart lilaschimmernde Wiesenschaumkraut, (Cardamine pratensis) auch bekannt als Fleischblume, Maiblume, Marienblume,  Wasserkraut oder Wiesenkresse. Bei mir steht es in einer kleinen Vase und diese wiederum in einer kleinen Papiertüte.

Den Bronzeengel bekam ich von P. geschenkt, selber verschenkte ich ihn schon sehr oft an Menschen in Krisen- oder Notsituationen. 
 
 Das Büchlein ist ein Geschenk von M. und der herzförmige Stein stammt vom Großglockner.

Morgen werde ich mir noch weitere Kirschzweige holen, denn die Kirschblüte ist für mich das Frühlingszeichen schlechthin, die wunderschöne blaue  Karte hat Ghislana mir geschickt.
andere Blumen gibt es beim Flower-Friday von Holunderblütchen-Holly-Flower


Nachtrag:
Bezugsquelle für das Buch: “Höre auf Dein Herz”


_______________________________________________________________
Danke für dein Interesse. Ich freue mich über jeden Kommentar. blau im Text → klick

16 thoughts on “Wiesenschaumkraut, Löwenzahn, Gänseblümchen, Immergrün, Kirschzweige und Felsenbirne

  1. Sabine

    Liebe Judika,

    soviele Blumen. Da merkt man doch gleich, daß der Frühling da ist! Das gelb vom Löwenzahn mag ich auch besonders gern. Es erinnert mich an Sonne und an der kann man sich nach der langen Winterzeit ja gar nicht genug erfreuen 🙂
    Ich habe Dir heute per Mail das Klee Foto geschickt. Kannst ja mal Bescheid geben ob ich damit richtig liege 🙂

    Sonnige Grüße und ein erholsames Wochenende,

    Sabine

  2. Rebekka

    Jeder Strauß gefällt mir! Ich habe mir gerade einen gemischten Strauß geholt, den muss ich auch noch fotografieren. Eine Bezeichnung für Löwenzahn hast du noch vergessen: Bettseicher. So nennen wir ihn im Saarland und den Begriff habe ich doch tatsächlich im Wildkräuterbuch meiner Mutter gelesen.

    LG

  3. Flottelottablau

    Wundervolle kleine Stillleben hast du da zusammengestellt! Ich liebe besonders die Felsenbirne, wenn sie blüht…sie sieht dann so zart aus…leider dauert das Schauspiel nicht lange…LG Lotta.

  4. Birgitt

    …soviele schöne Frühlingsblumen hast du in deiner Whnung verteilt,
    und immer so schön arrangiert…ich kann mich nicht entscheiden, was mir am besten gefällt…mir gefällt alles,

    LG Birgitt

  5. mme ulma

    liebe judika, so fein blüht es bei dir. löwenzahn heißt in meiner heimat auch saublume – naja, da waren beim namenfinden wohl nicht so die mit der feinen klinge am werk … als kind hab ich es geliebt die stängel zu zerteilen und in wasser zu legen – bis ich gerade dein foto gesehen habe, hab ich mich gar nicht mehr daran erinnert. und wiesenschaumkraut finde ich ganz wundervoll; und bis ich es heute gepostet habe, wusste ich, durch und durch botanische niete leider, – peinlichpeinlich – nicht mal, dass es so heißt. fein, was man durchs bloggen alles lernt, erinnert etc. 🙂
    liebe grüße von ulma

  6. mano

    da ist ja eine ecke bezaubernder als die nächste! alles so liebevoll arrangiert, das mag ich total gern. wald- und wiesenblumen sowieso. besonders niedlich sind die gänseblümchen im schneckenhaus! und natürlich gefallen mir all die schönen steine!
    hab ein schönes wochenende, ich schick dir liebe grüße! mano

  7. Polyxena1981

    wunderbare Arrangements. Die Blümchen sind so hübsch, da hat man gleich ein Lächeln im Gesicht…

    Liebste Grüße zu dir 🙂

  8. Rügenfrau

    Ooooh, wieder laute so schöne kleine Eckchen, die Du blumig dekoriert hast. Dafür fehlt mir derzeit die Muße … ich bin zu viel draußen mit der Kamera.

    Ich weiß gar nicht, ob Du mir all das, was Du magst, schon geschrieben hast. Aber überrascht hat es mich gar nicht. Ich denke dan allein an Deinen Header hier, er hat mir das mit den Schatten auch schon verraten 😉 Und für die Schulter drück ich weiterhin die Daumen, ganz fest.

    Nen ganz lieben Gruß von Antje

  9. jahreszeitenbriefe

    Liebe Judika, gestern abend früh ins Bett geplumpst, und nun wartend auf meinen liebsten radelnden Bäckerboten, entdecke ich diese süßen Blumengrüße bei dir…, das ganze Pflücken und Arrangieren und Schreiben hat dir gewiss gut getan – und uns tut es das auch…, bei solchen Posts werden immer so viele Assoziationen, Erinnerungen wach 😉 Lieben Gruß ins Wochenende, bei uns strahlt die Sonne, wir können draußen frühstücken! Ghislana

  10. fRau käthe

    liebe judika. wie schön es bei diR ist.
    liebevoll angerichtete ecken. und so viel zu entdecken.
    bei deinen bildeRn denke ich sofoRt an waldsammeltouRen. tüten und gummibändeR hatte ich immeR dabei. was ich fand wuRd eingesteckt. und späteR auf omas gaRtenaRbeitstisch soRtieRt. schön waRen die zeiten. vielleicht sollte ich mal wiedeR los. in den wald.
    liebe gRüße. käthe. die wiesenschaumkRaut und felsenbiRne vom namen heR so liebt.

  11. MULLE und MUCK

    Wow, so viele schöne Blumen und alle so wundervoll von dir in Szene gesetzt! Das Wiesenschaumkraut in der Tüte gefällt mir besonders gut. Tolle Idee, die ich mir mal von dir mopse, wenn ich darf! 😉

    Sende ganz liebe Grüße

    Mareike

  12. heim@kult

    was ein schöner Post heute bei Dir!!! sag das Buche “Höre auf dein Herz” sollte Frau das haben?
    Ermutigungen könnte ich gerade gut gebrauchen.
    LG, und ein schönes Wochenende wünscht Dir, Elke

  13. Zickimicki

    das rotkäppchen ist ja mein liebling…schon lange. auch die anderen blumenplätzchen sind wunderschön, aber das rotkäppchen ist die schönste im lande (huch, das war ja ein ganz anderes…)
    liebst birgit

  14. gemachtes und gedachtes

    Wir haben auch schon den Rasen gemäht, mussten allerdings noch keine Gänseblümchen retten. Sie waren noch klein genug, um sich zu ducken ;). Das erste Mal Mähen hat uns richtig Spass gemacht – das war aber sicherlich auch das letzte Mal (mit Spaß, meine ich!). Wiesenschaumkraut und die kleinen, wilden blauen Glockenblumen (die kommen aber erst noch) waren mir schon als Kind die Liebsten… Liebe Grüße, Nicole

  15. Holunderbluetchen®

    Liebe Judika, deine Stillleben sind wunderschön und jedes für sich einzigartig !!! Viele liebe Güsse, jetzt wieder vom Niederrhein, und einen schönen Sonntag, helga

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.