Fischhaus Stein

P1020221 Zwischen all den schön renovierten Häusern in der Bad Kissinger Fußgängerzone steht das einstige Fischhaus Stein. Ich weiß nicht, wie lange dieses Gebäude schon leer steht.  Jammerschade.
P1020218Man kann heute nur noch erahnen, dass  die Fassade rund um das Firmenschild mit Fischen bemalt war.
P1020223
P1020220Heute sind die Eingangstüren des Hauses und auch ein Fenster  mit Brettern vernagelt.
P1020227Das verfallene Haus passt so gar nicht in die gepflegte Fußgängerzone der Kurstadt. Ich stelle mir gerade vor, wie früher die feinen Kissinger Damen frischen Fisch eingekauft haben: Die Angestellten des Ladens standen mit gestärkten weißen Schürzen hinter dem Tresen,  wogen die Ware ab, wickelten sie erst in Pergamentpapier und dann in Zeitungspapier und  Herr Stein selbst erklärte die Vorzüge von seinem Fisch bevor er die Münzen in die große schwarze Ladenkasse legte und die Kundinnen galant verabschiedete.P1020225

…das aufgesprühe “FUCK”  an der Fassade holt mich wieder in die Gegenwart zurück…

Verlinkungen:
Schwarz-Weiss-Blick
Lost Places

8 thoughts on “Fischhaus Stein

  1. Birgitt

    …ich dachte sofort an den Fischladen meiner Kindheit, liebe Judika,
    gibt es die überhaupt noch? reine Fischläden? ich habe schon lange keinen mehr gesehen…jedenfalls in unserer Gegend, am Meer gibt es ja Fischhallen und Kutter, die frischen Fisch verkaufen…dieses Gebäude kann wohl nur noch abgerissen werden,

    liebe Grüße
    Birgitt

  2. holunder

    Das Haus scheint wohl zum Spekulationsobjekt geworden zu sein. Doch, ich kann mir gut vorstellen, wie fein es mal ausgesehen hat.
    Liebe Grüße
    Andrea

  3. Blumenfrau

    Ein sehr schöne und nachdenklich machender Post zu diesem alten Haus. Anscheinend sind diese alten Schätze nicht wert erhalten zu werden – nichteinmal wenn die Malerei sicher sehenswert gewesen wäre. Vielen Dank, daß Du uns das alte Genäuer gezeigt hast und uns seine Geschichte erzählt hast. LG Marion

  4. bettyl-NZ

    It’s a shame that people need to deface old buildings. They have such wonderful stories to tell if you just know where to look.

  5. Nicole

    Das sich dafür kein Käufer findet oder die Stadt das Haus renoviert.
    Ist ja eigentlich ein kleiner Schandfleck in der Fußgängerzone.
    Früher war es bestimmt wunderschön mit all den Fischen,herrlich.
    Ja, so Lost Places erzählen immer eine besondere Geschichte.
    Liebe Grüße
    Nicole

  6. Sigrun

    Danke fürs Verlinken von diesem Lost Place. Erstaunlich, dass ein Gebäude in dieser sonst so schicken Stadt vergessen wurde. Vor längerer Zeit war ich schon mal in Bad Kissingen….es ist ja nicht der ländliche Raum…..
    Ich hab mal gegoogelt, weil mich die Geschichte immer interessiert…es stand auch schon 2007 leer und hat wunderschöne grüne Fliesen…:-) Die Schrift und das Fischmuster sind noch ein Zeitzeuge aus einer längst vergangenen Zeit. Aber echte Fischläden (also nicht Nord*ee) gibt es noch…hier in der Stadt sogar zwei, auch wenn Freiberg nicht am Meer liegt, sondern eher im Gebirge.
    LG Sigrun

  7. fim.works

    Jammerschade, dass dieses schöne Gebäude verkommt. Herr Stein dreht sich bestimmt in seinem Grab um …

    Wenn du wieder fit bist und Muse hast, dann fährst du in den Spreewald und genießt dort die Ruhe (außerhalb der Saison oder ganz früh am Morgen). Gut, dass der schon auf deiner Liste steht!

    Hab noch einen schönen Abend … herzliche Grüße, Frauke

  8. Anonymous

    Hallo Judika, ich wohne in Bad Kissingen. Vor ein paar Tagen habe ich das Fischaus Stein fotografiert. Ich fände es auch schön, wenn es renoviert würde. Die alte Fassade sollte man wieder erkennen können. Ich wohnte zwei Jahre in Weimar, dort sind viele verfallene Gebäude wieder renoviert und gerade wird ein Hotel an der Schillereck gebaut. In Bad Kissingen steht viel leer und es fehlt leider an Geld. LG Christiane 31.07.2020

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.