Es hat päng gemacht.

Plötzlich über Nacht ist einer der Rohrkolben geplatzt.

Die abertausend Fruchtstände der Rohrkolben fühlen sich ganz weich wie Watte an, irgendwo las ich, dass sie in früheren Zeiten als Füllmaterial für Kissen verwendet wurden.

Ein paar Tage lies ich die Vase mit dem bizarren Flaum so stehen, doch dann begangen die Samenschirmchen  durch die ganze Wohnküche zu segeln und es war Zeit Abschied von ihnen zu nehmen.

_______________________________________________________________
Danke für dein Interesse. Ich freue mich über jeden Kommentar. blau im Text → klick

14 thoughts on “Es hat päng gemacht.

  1. jahreszeitenbriefe

    So dachte ich mir das 😉 😉 😉 Schön wieder von dir zu lesen. Gerade gestern habe ich geguckt und dachte mir – wo ist sie nur? Liebe Grüße, gerade aus sächsischem Himmelsblau und Sonnenschein – Ghislana

  2. mano

    das sieht fantastisch aus! aber zu viele schirmchen in der wohnung will man ja auch nicht haben…
    liebe grüße!

  3. Holunder

    Das sieht ja wirklich imposant aus! Dann wünsche ich Dir, dass sich die Explosion nur auf den Rohrkolben beschränkt. Liebe Grüße
    ANdrea

  4. Julika

    Wow! Das war EIN Rohrkolben??? Überleg Dir mal, es wären alle gleichzeitig geplatzt *lach* dann hättest Du den Raum wahrscheinlich nicht mehr betreten können. Sieht toll aus!
    Liebe Grüße
    Julika

  5. kaze

    Was die Natur so alles anstellt. Ob man das provozieren kann? ich habe gerade die idee, diesen Flaum in einen klarsichtige Hohlperle zu stecken, das müßte doch aussehen? bei der nächsten Explosion komme ich einfach vorbei! VG kaze

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.