Gartenglück

Die erste Eidechse des Jahres habe ich am Palmsonntag im Garten eines guten Bekannten beobachten können.Irgendwann war es der Eidechse genug und sie verschwand wieder zwischen den lose aufgesetzten Sandsteinen.Lange stand ich unter dem alten Kirschbaum, sah den Bienen und Hummeln beim Nektar sammeln zu und wurde von der Schönheit der Kirschblüte und dem Himmelsblau richtig gehend besoffen.
In der Romantik besungen Dichter die blaue Blume als Symbol für Sehnsucht, Liebe und das Streben nach dem Unendlichen. Obige blaue Blume ist eine Strahlenanemone, das habe ich erst durch Recherche im Internet herausfinden können, in meinem Pflanzenbestimmungsbuch war sie nicht drin.Inzwischen war ich fast täglich in dem verwunschenen Garten, denn bei meinem ersten Besuch habe ich meine Gleitsichtbrille verloren und bis heute nicht wieder gefunden.
Nachtrag: die Brille ist wieder da.
verlinkt zum
Samtagsplausch
und
Gartenglück

19 Gedanken zu „Gartenglück

  1. holunder

    Das waren ja noch sonnige Tage. Hier bei uns würdest Du trotz Sonnenschein nicht auf die Idee kommen, dich genussvoll in den Garten zu setzen. Außer mit Winterjacke…
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du deine Brille noch wiederfindest. Vielleicht hat der Fuchs sie gefunden und sie seinen Welpen zum Spielen gebracht. So geschieht es hier oft, wenn ich unterwegs ein Hundespielzeug o.ä. verliere…
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Nula

    Wir haben beim Osterwasserschöpfen an der Quelle einen Salamander getroffen. Irgendwie ist man immer berührt. Auch die Kinder. So eine Steinmauer ist aber auch ein feiner Sonnenspeicherort. Da fühlen sich einige Tierchen wohl.

    O je, du Arme, die Brille verloren! Ich habe meine zu lange ignoriert. Jetzt bekomme ich das Sehen mit der Brille nicht mehr hin. Doof!

    Liebe Grüße
    und ein schönes Wochenende

    Nula

  3. Astridka

    Ja, die blaue Blume der Romantik… Diese Blütenfarbe ist für mich ein Muss im Garten. –
    Ein Jammer, dass du die Brille bisher nicht gefunden hast. Da habe ich immer wieder Glück gehabt.
    Hoffentlich gibt es am Wochenende andere Glücksmomente für dich!
    Bon week-end!
    Astrid

  4. fim.works

    Diese kleinen Tierchen sind immer wieder faszinierend, ich könnte ihnen auch immer wieder zusehen. Ein feines blaues Blümchen und dein Verweilen unter dem Kirschbaum kann ich gut verstehen!
    Wie ärgerlich, dass deine Brille nicht wieder aufgetaucht ist! Ich drück dir die Daumen, dass sie sich doch noch wieder blicken lässt …
    Hab ein schönes Wochenende … herzliche Grüße, Frauke

  5. Sylvia Dunn

    Du hattest ja tolles Wetter. Ich habe leider wieder meine Winterjacke raus geholt. Seufz. Das mit der Brille ist sehr ärgerlich. Ich drücke Dir die Daumen das Du sie wieder findest. Ein schönes Wochenende und herzlichen Gruß Sylvia

  6. Pia

    Das Glück den Eidechsen zuzusehen in der Sonne und den warmen Steinen geniesse ich auch immer wieder bei uns im Garten. Hoffentlich trittst du beim suchen nicht auf die Brille. Den Tip von Andrea von dem Fuchs ging mir auch gleich durch den Kopf.
    L G Pia

  7. Traudi Gartendrossel

    o wie schön, alles wieder ok und nun schreibe ich Dir noch einmal einen Kommentar:

    Verwunschene Gärten und alte Kirschbäume mag ich und die Eidechse genießt die Sonnenstrahlen, wie schön, dass Du sie fotografieren konntest.
    Schade nur, dass Du Deine Brille verloren hast und ich hoffe, dass Du sie wieder findest ;-)))

    Liebe Abendgrüße schickt Dir Traudi

  8. niwibo

    Das mit der Brille ist ärgerlich, hast Du noch Ersatz?
    Dafür sind Deine Bilder um so schöner, die Eidechse und die Blüten im blauen Himmel, herrlich.
    Und auf dem Liegestuhl würde ich es mir heute auch gerne gemütlich machen.
    Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Nicole

  9. Nicole/Frau Frieda

    Was für ein herrlicher Tag, liebe Margot! Das Foto mit der Decke und dem Korb ist so wundervoll.. hachz! Man wünscht sich direkt dabeigewesen zu sein! Wunderschön!! Wie der kleine Hund zum Auto flitzt.. lächel! Hab‘ einen schönen Sonntag und sei herzlichst gegrüßt, Nicole

  10. Paula

    Bei dir blühen die Kirschen so schön. Beim Anblick auf den Liegestuhl im Garten, fröstelt es mich. Im März ja, da gab es ein paar Tage, da konnte man die Sonne genießen. Lange her.
    Hoffe auch, das du deine Brille, in der Zwischenzeit wieder gefunden hast.

    Wünsche dir einen feinen Sonntag
    LG Paula

  11. Wolfgang Nießen

    Ein wirklich schöner Garten, besonders gut gefällt mir, dass es da Eidechsen gibt, die habe ich als Kind immer wieder versucht zu fangen, was natürlich nur äußerst selten gelungen ist und wenn ich dann doch mal Glück hatte, durfte die Eidechse nach ein, zwei Minuten wieder gehen.
    Hoffentlich findest Du Deine Brille noch.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  12. Andrea Karminrot

    Wenn ich heute so aus unserem Fenster schaue, wäre mir der Garten eine herrliche Möglichkeit, abzuschalten. Lieber würde ich den Bienen und Eidechsen zusehen als dieses trübselige Getröpfel auf meinen Scheiben.
    Ich träume mich mal in deine Bilder.
    Liebe Grüße
    Andrea

  13. Birgitt

    …die hast du wirklich schön fotografieren können, liebe Judika,
    die Eidechse…so eine Mauer hätte ich auch gerne noch im Garten für die kleinen Mitbewohner…wie blöd, dass du deine Brille nicht wieder findest, die mit Gleitsicht sind ja richtige Reichtümer ;-)…weiß ich, weil ich seit paar Wochen auch eine habe,

    liebe Grüße Birgitt

  14. malesawi

    Brille suchen ohne Brille ist es echt doof. Doch trotz fehlender Brille zeigst du wunderschöne Fotos. Mir gefällt besonders die Strahlenannemone.
    Viele Grüße!

  15. Anonymous

    Liebe Margot,
    wie ärgerlich mit deiner Brille.
    Ich drücke dir die Daumen, dass sie sich doch noch anfindet!
    Die Strahlenanemone mag ich sehr. Noch mehr allerdings die Eidechse ♥
    Danke für die schönen Fotos.
    Claudiagruß

  16. KAZE

    Das waren ja schöne Tage im Freien. Hier fehlt es gerade sehr an Wärme.
    ich drücke die daumen, dass sie Brille wieder auftaucht! ich verlege meine schon in der Wohnung so heftig, dass ich oft suche, aber auf einer Wiese….
    Danke für die lieben Worte zu den Nadeln.
    VG Karen

  17. Marion

    Liebe Judika,

    welch schöne Bilder, vor allem das Bild von der Eidechse hat mir ausgezeichnet gefallen. Die sind doch eigentlich sehr schreckhaft – nicht? Vielen Dank für den schönen Post. Eine schöne Restwoche wünscht Marion.

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.