Wintermärchen auf dem Feuerberg

Was sind wir doch privilegiert, wir brauchten am Montag nur 25 km weit mit dem Auto zu fahren um eine ausgedehnte Winterwanderung in voller Sonne zu machen. In der Stadt hat es in diesem Winter noch überhaupt nicht richtig geschneit. In den Höhenlagen der Rhön dagegen schon.

Unser Wintermärchen erlebten wir auf dem Feuerberg, von dort kann man hinüber zum “Heiligen Berg” der Franken, dem Kreuzberg, blicken.

Auf dem Gipfel des Kreuzbergs (letzten Freitag zeigte ich Ausblicke von dort oben) steht ein 227 m hoher Sendemast des Bayerischen Rundfunks.

Auf dem Feuerberg kann man in die vom Rhönklub bewirtschaftete Kissinger Hütte einkehren, außer montags, da ist Ruhetag. Uns hat das nichts ausgemacht, denn wir hatten ausreichend Proviant fürs Picknick dabei.

Übrigens gibt es auf dem Feuerberg auch ein Ski-Gebiet, das einzige mit Sessel-Lift in der Rhön.


9 Gedanken zu „Wintermärchen auf dem Feuerberg

  1. Claudia

    Liebe Judika,
    das ist wirklich ein Wintermärchen … danke für die herrlichen Bilder, acuh vom leckeren Kuchen im Schnee ;O)!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  2. mano

    wahrlich ein wintermärchen!! was für herrliche bilder von wunderschönen schneekristallen und blauem himmel hast du mitgebracht!! wir waren gestern im harz, da war nicht ganz so viel schnee und der himmel war eher gräulich, aber schön war es auch.
    zum cage-projekt: die fünf töne verbinden sich zu einem einzigen und sind nach umfangreichen baumaßnahmen jetzt draußen nicht mehr zu hören. am anfang des projekts hatten sich die anwohner nämlich beschwert, was ich gut verstehen kann. und auch drinnen hält man den ton gut aus, er ist nicht so laut. man kann sich also gut stundenlang dort aufhalten und alle tafeln lesen ;)! das nächstmal fahr ich allerdings im sommer hin, denn es war ziemlich kalt in der schönen alten kirche!
    liebe grüße
    mano

  3. niwibo

    DAS ist wirklich Winter pur und von seiner schönsten Seite.
    Obwohl der Käsekuchen auch im Sommer bestimmt herrlich schmeckt.
    Nein, soviel Schnee ist hier nicht , und leider auch nicht 25 km entfernt.
    Obwohl vielleicht hoch oben im Westerwald…
    Danke fürs Mitnehmen und lieben Gruß
    Nicole

  4. Dies und Das

    ….”Feuerberg”, da fällt mir natürlich spontan der Film “Feuer und Eis” ein!
    Schön ist´s bei euch – klasse Winterbilder, als wäre ich selbst mit gewandert!!!
    Gute Zeit,
    Luis

  5. Rosi

    hach
    was für herrliche Winterbilder
    und mit Sonne.. märchenhaft
    da macht das Wandern Spaß

    liebe Grüße
    Rosi

  6. Wolfgang Nießen

    Liebe Judika,
    das sind wunderschöne Bilder. Gut, wenn man nur 25km entfernt wohnt, dann ist man doch schnell in freier Natur.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.