Blaubeerblitz

Danke an alle, die mir während meiner Blogpause gute Wünsche geschickt haben und Danke an alle, die mich in der Bloggerwelt wieder so herzlich begrüßt haben.

Nach wochenlangem traumhaften SommerSonnenFerienWetter begann heute morgen bei strömenden Regen der Schulalltag wieder und ich werde wieder öfters online sein.

Bei einigen von Euch habe ich ein bißchen quer gelesen, in Maonoswelt bin ich dabei auf ihr geniales Blitzkuchenrezept gestoßen und habe meine Variante gebacken.

Die Menge ergibt einen ca. 28 cm großen Blaubeerblitz

für den Rührteig:

  • 150 g Zucker
  • 180 g  Butter
  • 3 Eier
  • 180 g Dinkelmehl Type 630
  • 1 1/2 Teelöffel Backpulver

für den Belag:

  • 500 g Blaubeeren (Kulturheidelbeeren)

für die Garnitur:

  • Puderzucker
  • Schlagsahne
  • Minzblättchen
  • einige Blaubeeren
  • Backofen auf 180 ° C vorheizen
  • Rührteig bereiten und in eine mit Dauerbackfolie oder Backpapier auslegte 28 cm große Tarteform streichen
  • den Boden mit den Blaubeeren üppig belegen
  • Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 30 Min bei 180 ° C backen
    – wie immer kommt die Backzeit auf den Backofen an, also immer mal gucken und Stäbchenprobe! –
  • den erkalteten Kuchen mit Puderzucker bestreuen
  • mit Schlagsahne, Minzblättchen und Blaubeeren garnieren
 
mhhhhhh ….schmeckt wunderbar nach Sonne und Sommer, nach blauen Fingern, blauer Zunge und Flecken auf Tischtuch und Hose…
 
Andere Köstlichkeiten gibt es bei MY MONDAY MHHHHH auf dem Blog Glücksmomente.
_______________________________________________________________
Danke für dein Interesse. Ich freue mich über jeden Kommentar. blau im Text → klick

17 thoughts on “Blaubeerblitz

  1. noz!

    Boah lecker, lecker, lecker! Würd ich jetzt sofort machen, müsst ich nicht im Gründerseminar vor mich hinschwitzen (und das ist der erste Tag von vier Wochen …).

    Aber das probier ich auch mal aus, vielleicht sogar gleich für kommendes Wochenende, wenn die Schuleinführung meiner kleinsten Freundin stattfindet.

    Liebste Grüße & vielen Dank für´s Teilen

    Katja

  2. jahreszeitenbriefe

    hmmmmm ;-), und das Stückchen auch noch so schön appetitlich dekoriert! Dieses Jahr hat meine Kulturheidelbeere gar nicht getragen…, mal sehen, was sie im nächsten Jahr sagt. Wenn sie trägt, ist’s allerdings eh ein Wettbewerb mit den Vögeln…

  3. fRau käthe

    blaubeeRblitz …. feines woRt.
    und das Rezept eRst. hab noch blaubeeRen. juhuu!
    und fReu mich so, dass du wiedeR da bist. wiRklich und sehR.
    liebst. käthe.

  4. Billa

    Das schaut fein aus und ist sicher nicht nur blitzschnell gebacken, sondern genauso blitzschnell gefuttert.
    Es grüßt die Billa

  5. Trollblume

    Der sieht lecker aus. Deine Tischdeko ist total schön! Da schmeck so ein Stückchen gleich noch besser.
    Liebe Grüße!
    P.S. Schön, dass du wieder da bist!

  6. mano

    ui, der sieht ja lecker bei dir aus!
    ich hab heute im zuhause-zwischenstop noch schnell blaubeermarmelade gekocht.
    liebe grüße von mano

  7. ann und für sich

    Ganz wunderbar, Blitzkuchenrezepte finde ich immer toll! Bei mir landen die Heidelbeeren eher in Muffins, aber warum nicht auch mal einen Kuchen damit backen?

    Glg
    Anne

  8. lisa kötter

    Wie schön, Du bist wieder da. Hoffentlich gut erholt und Seelen- gestreichelt. Wenn der Sommer so groß war, tut der Herbst nicht so weh, oder? Blaubeerblitz macht mir Heimweh nach dem Norden….sieht so lecker aus!
    Herzliche Grüße
    Lisa

  9. Pingback: Kirschblitz | Judika

  10. Pingback: Perlkörbchen und ganz große Meeressehnsucht | Judika

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.