Wandertour

Gestern nachmittag wanderte ich mit Freunden in der näheren Umgebung und wieder einmal stellten wir fest wie schön es bei uns ist, im Hintergrund erheben sich die ersten Rhönberge.
Plötzlich standen wir vor einem Feld auf dem Tulpen in allen Schattierungen blühten.
Insgesamt waren 16 Füße unterwegs:  4 Zweibeiner, 2 Vierbeiner.
Beim Chillen philosophierten wir über dies und das und guckten in die Wolken.
Und selbstverständlich hatte ich für den kleinen Hunger zwischendurch etwas Süßes im Rucksack. Picknickerprobt ist beispielsweise ein im Mini-Weckglas gebackener Quarkauflauf. Auch für zu Hause finde ich das Auflauf backen in Portionsgläsern äußerst praktisch, eine Portion essen wir als Dessert lauwarm und die restlichen Gläser wandern abgekühlt in den Kühlschrank und schmecken am nächsten oder übernächsten Tag  gut durchgezogen oberlecker.

Quarkauflauf

3 Eier
75 g Zucker
500 Quark, evtl. laktosefrei
1 Prise Salz
abgeriebene Zitronenschale
75 g Grieß oder für die glutenfreie Variante Maisgrieß oder heißgewaschene Hirse
2 Teelöffel Backpulver

Alle Zutaten  zu einer cremigen Masse verrühren, in eine gefettete Auflaufform oder in gefettete Mini-Weckgläser einfüllen und ca. 35 – 45 Min. bei 200 – 210 ° C backen.

Beachte:
Auflaufform oder Miniweckgläser höchstens zu 2/3 füllen,  falls die Quarkmasse zu schnell bräunt  die Form mit Backpapier abdecken und die Temperatur auf ca. 180° C. verringern.

Sehr gut schmeckt zu diesem Auflauf eine Vanillesauce.

Variante: Quarkauflauf mit Obst

kleingeschnittene Äpfel oder Birnen oder TK-Heidelbeeren oder TK-Himbeeren oder Kirschen frisch oder aus dem Glas in den Auflauf einschichten.

verlinkt mit
Samstagsplausch
IN HEAVEN

 

13 thoughts on “Wandertour

  1. Tally

    Den Quarkauflauf mache ich nachher. Danke für das Rezept und die Idee. Mini-Weckgläser habe ich mittlerweile kaufen können. Du weißt ja, deine Dattel-Küchlein sind perfekt!
    Ich sammel Rezepte für gesundes Essen, die schnell gehen.

    Schönes Wochenende!
    Tally

  2. Tally

    Schon im Ofen 🙂
    Da kann ich meinen Kletterfreunden gleich etwas mitnehmen für die Trainingspause. Nur ob wir dann noch die Touren hochkommen? 😉
    Beim Probieren stellte ich fest, dass es der Käsekuchenteig war, für den ich das Rezept vor langer Zeit verloren habe. 🙂

  3. holunder

    Eine feine Tour, das Foto mit dem Hund ist richtig klasse. Und dann noch so ein leckeres “Vesper”!
    Liebe Grüße
    Andrea

  4. Wollkistchen - Kristin

    Tolle Fotos hast Du bei Eurem Ausflug gemacht. Die Tulpen sind einfach der Hammer.
    Das Rezept werde ich auch probieren, ich habe es mir schon abgespeichert, weil ich in der nächsten Zeit wohl eher noch nicht dazu kommen werde. Aber die Idee gefällt mir so gut.
    Hab ein schönes Wochenende und starte gut in die neue Woche.
    Schöne Grüße
    Kristin

  5. Sylvia Dunn

    Lecker der Auflauf, werde ich versuchen. Schöner Ausflug. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und herzlichen Gruß Sylvia

  6. Birgitt

    …das klingt wirklich lecker, liebe Margot,
    das Rezept merke ich mir mal…Minigläser habe ich zwar nicht, aber in einer großen Auflaufform geht das sicher auch…das Tulpenfeld ist ja toll, sind das Blumen zum selber schneiden? habe ich mit Tulpen noch nie gesehen…

    wünsche dir einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße Birgitt

  7. fim.works

    Was für ein tolles Tulpenfeld, liebe Margot! Das scheint mir ein feiner Ausflug mit noch köstlicherem Picknick gewesen zu sein. Sehr fein!

    Hab noch ein schönes Wochenende … liebe Grüße, Frauke

  8. Pia

    Jetzt kommt sie wieder die Outdoor Zeit, da kann man solche Rezepte gut gebrauchen. Ich bin heute auch an einem Blumenfeld vorbei geradelt, musste natürlich sofort absteigen und ein Foto machen.
    L G Pia

  9. Andrea Karminrot

    Du/ihr lebt in einem wunderschönen Landstrich. Da würde ich auch viel öfter spazieren gehen. Tolle Bilder. Durchatmen pur.
    Das Rezept hab ich mir gleich notiert. Danke.
    Liebe Grüße
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.