Vasen-Unikat zum Nulltarif

draußen ohne BlumenIm Herbst beim Brennholz stapeln legte ich ein paar Rindenstücke auf Seite, weil mir ihre Struktur so gut gefiel.mit Kleber

Nun bestrich ich zwei Rindenstücke mit Kleber, umhüllte ein Weizenbierglas damit und fixierte das ganze für zwei Tage mit Juteschnur.

rechte und linke SeiteWitzig finde ich, dass man in das innere der Vase gucken kann, sowohl durch den Zwischenraum als auch durch die beiden Astlöcher:Vorder- und RückseiteDie Rinde stammt vermutlich von einer Lärche.

DSC_0135Erstaunlich, nachdem  ich die gefüllten Hyazinthen abgeschnitten und einige Tage im Waldbrett stehen hatte, macht mir ihr Geruch nichts mehr aus, so dürfen sie heute sie heute mein  neues Vasen-Unikat einweihen:
mit Blumen
verlinkt zum:
Upcyclingdienstag
Creadienstag
Kopfkino
Mertje

22 thoughts on “Vasen-Unikat zum Nulltarif

  1. Kebo

    Die ist so schön geworden liebe Judika, da hast Du ein ganz besonderes Unikat, gefällt mir super gut!
    Liebe Grüße, Kebo

  2. Claudia

    Guten Morgen, liebe Judika,
    was für eine wunderschöne Idee!
    Da sieht so herlich aus mit der Rinde, und die gefüllten Narzissen machen sind wunderschön darin! Ich finde das auch interessant, daß man dazwischen durchschauen kann, das lockert das Ganze noch ein wenig auf! Danke für diese herrliche, natürliche Deko-Idee!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  3. Traveller

    wow ! die Vase gefällt mir sehr
    der Kontrast zwischen zarten Blüten und rauer Rinde ist klasse

    ich hoffe, dass die Vase auch Reinigungen übersteht

    lieben Gruß
    Uta

  4. Ninutschka

    Hallo Judika,
    deine Vase gefällt mir wirklich ausgesprochen gut! Ich bin total begeistert von der Idee 🙂 Die werde ich direkt an mein DIY-Bpard pinnen.

    LG, Nina

  5. strohzugoldlisa

    es lebe das brennholz! schön, die vase. besonders mit den langen grünen stengeln. die ideale frühlingsvase. wenn ich brennholz hole, lege ich fast immer etwas beiseite….als basis für eine skulptur oder wegen der schönen maserung…. und dann wandert das meiste doch in den ofen- gut so, denn wir bräuchten inzwischen bestimmt einen zweiten brennholzplatz( oder hätten eine holzsparkasse für besonders lange winter:-) )
    sei herzlich gegrüßt von
    lisa

  6. Smillas Wohngefühl

    Wow….hier liegen auch so viele schönen Rindenstückehab ich wieder eine rum….
    Ich verdekoriere sie auch sehr gern….und nun hab ich wieder eine
    Inspiration mehr.
    Danke dafür! Deine Vase sieht toll aus!!
    LG
    Smilla

  7. Mamahochdrei

    Ich bin total hin und weg von deiner tollen Vase. So genial und schnell gemacht. Beim nächsten Spaziergang schaue ich nach Rinde 😉

    Liebe Grüße
    Stephi

  8. PeTra

    Super tolle Idee. Man hat doch viele Gläser und Flaschen angesammelt mit der Zeit, und im Keller hab ich so einiges an Rinde für deko-Zwecke. Gibt tolle Geschenke und auch selber jetzt im Frühling mit Frühlingsblüher. Danke für die Anregung

  9. NähKäthe

    Wow das sieht so schön aus!
    So einfach, aber einfach klasse! Ich liebe solche einfachen Dinge aus Naturprodukte, das nächste Mal nehme ich mir auch ein paar schöne Rindenstücke mit aus dem Wald!

    Lieben Gruß
    NähKäthe

  10. Renate K.

    Suuuuper und sooooo schöööön und auch irgendwie geheimnisvoll.
    Diese Vase ist ein einmaliges und einzigartiges Schätzchen.
    gaaaanz <3liche Grüße von mir :O)

  11. Birgit

    Ein richtig großes Stück hast du retten können. Ich sammle die losen Rinden auch auf einem “da kann man noch was mit machen-Haufen”, meist kommen sie dann in den Garten an den kleinen Teich oder in eine Blumenschale. Beim Spazieren fand ich vor Jahren mal ein viel kleineres Birkenrinden Stück, da hinein habe ich eine kleine Vase gestellt, sie lebt immer noch.
    Die rosa Blume, könnte es eine Porzellanblume sein?
    Mach´s gut, Birgit

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.