Wacholder

“Wie heißen die schwarzen Dinger, die Oma überall ins Essen reingetan hat?”, fragte unlängst einer meiner Söhne. “Wacholderbeeren”, antwortete ich. Die Schwiegermutter kochte fränkisch und da kommen ins Sauerkraut, ins Blaukraut, in die Rinderkraftbrühe, in die Sauerbratensauce oder auch in die eingemachten Gurken reichlich Wacholderbeeren, für meinen Geschmack oftmals zu viele.  Wacholdersträucher und Bäume gehören zu den Zypressengewächsen, sie gedeihen auf Trockenrasen. Botanisch gesehen sind die erbsengroßen, runden Wacholderbeeren keine Beeren sondern weibliche Zapfen, die im ersten Jahr nach der Befruchtung grün und im zweiten Jahr blaugrau bis schwarzbraun reifen. Nach der Ernte ab August bis November können die Beerenzapfen nicht nur als Gewürz , sondern auch als Tee verwendet werden.  Wacholderöl wird zum Inhalieren  und in der Sauna als Aufguss genommen. Aus dem Destillat werden Spirituosen hergestellt, beispielsweise Wacholderschnaps oder auch Gin.Wir wanderten an einem sonnigen Tag Ende Januar durch die Wacholderweide im Naturschutzgebiet auf dem Gelände des ehemaligen US-Army-Flugplatzes Bad Kissingen, dort ist das Pflücken der Früchte verboten. Außerhalb von Naturschutzgebieten darf man Wacholderbeeren in haushaltsüblichen Mengen sammeln, man sollte dabei jedoch unbedingt Handschuhe tragen, da die Nadeln der Sträucher sehr spitz sind und stechen.
verlinkt zum
Naturdonnerstag
und zu
Mein Freund, der Baum

7 Gedanken zu „Wacholder

  1. jahreszeitenbriefe

    Ach wie schön… Wacholderheiden sind selten geworden, in Brandenburg waren sie früher auch verbreitet… Meine rheinländische Mutter tat Wacholderbeeren in die Rouladen, ja, auch in den Rotkohl, zusammen mit Nelken und Lorbeerblättern… LG Ghislana

  2. Birgitt

    …ich verwende Wacholderbeeren gar nicht beim Kochen, liebe Margot,
    und habe auch noch keine geerntet…eine schöne Gegend ist das da und es sieht so shön ruhig aus,

    liebe GRüße Birgitt

  3. Pia

    Ins Sauerkraut kommen bei mir auch Wachholderbeeren, aber nur für das Aroma. Mein Mann mag die gerne Essen und darum bekommt er meine auch. Pflanzen habe ich noch nie gesehen und auf den Schnaps kann ich auch verzichten.
    L G Pia

  4. teufelskruemel

    Wacholderbeeren kommen bei uns trotz unfränkischem Essen auch gern zum Einsatz. In Österreich gabs mal Wacholdertee auf der Alm, auch eine interessante Geschmackserfahrung. LG, Ulrike

  5. Sigrun

    In der fränkischen Schweiz gibt es auch einige Wacholderweiden mit Schafen. Das ist eine tolle Landschaft. Im Essen sind sie mir aber noch gar nicht so aufgefallen. Aber Blaukraut isst man reichlich….da werden sie schon drin sein.
    LG Sigrun

  6. Claudia

    Liebe Judika,
    schön, daß es da noch Wacholderheiden gibt ….ich mag die Beeren gern , vor allem im Sauerkraut ( da bitte reichlich ), aber auch im Römertopf sind sie gern gesehen , geben sie doch einen gute Geschmack ab und sind ja auch gut für den Magen ;O) ( Meine Oma machte früher immer Wacholderkuren …da mußte man die Beeren so essen, also richtig zerkauen …. von 1 – 10 am Tag und dann wieder runter bis auf eins …Oma schwor darauf ;O) …)
    ღ Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein fröhliches, frühlingshaftes Wochenende! ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  7. Lebensperlenzauber

    Liebe Judika,
    wie schön…..
    Es braucht Menschen, die um alte Traditionen wissen und sie weiter geben.
    so bleibt das Wissen erhalten und Traditionen können weiter leben.
    Ein ganz schöner informativer Post von dir, über den ich mich sehr freue.
    Gute eine Möglichkeit zu haben da auch mal wieder nachzulesen 🙂
    Sei ganz lieb gegrüßt und hab ein schönes Wochenende,
    herzlichst
    Monika*

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.