Das Sonnenblumenmädchen

DSC_0035Das Sonnenblumenmädchen
von Noëlle Châtelet

ist ein kleiner Roman, der in Frankreich spielt. Die 6jährige Mathilde verbringt zusammen mit ihrer Mutter die Sommerferien in der Provence, dort sieht sie zum ersten Mal Sonnenblumenfelder, sie glaubt die Blumen sprechen zu ihr. Auf dem benachbarten Bauernhof lernt sie den gleichaltigen Remi kennen und verliebt sich auf kindliche Art in ihn.

DSC_0018Zwei weitere zauberhafte Bücher von Noëlle Châtelet sind: Die Klatschmohnfrau und Die Dame in Blaupage 1Meine Sonnenblumen stammen nicht aus der Provence sondern von einem Feld, an dem ich zufällig vorbeigekommen bin.
DSC_0058Eine meiner Lieblingsblusen liegt auf dem Schemel, sie ist über und über mit Blumen in allen Farben des Spätsommers bedruckt.

page 2Vase: Gebrauchtwarenkaufhaus.
Schemel: OnlinekaufhausDSC_0032
verlinkt zum Flower-Friday

11 thoughts on “Das Sonnenblumenmädchen

  1. Claudia

    Guten Morgen, liebe Judika,
    danke für diese wunderschöne Buchvorstellung! Dazu die herrlichen Sonnenblumen,
    perfekt :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

  2. seelenruhig

    Wie schön, dein Sonnenblumenpost! Ich liebe sie auch und habe hier mehrere Vasen davon stehen. Die ganze Üppigkeit des Sommers kommt da nochmals raus! Die Klatschmohnfrau kenne ich – habe ich in sehr guter Erinnerung. ich wünsch dir ein schönes indian-summer-wochenende
    Ellen

  3. Antje

    Ein schöner Post 🙂 Passend zu den tollen Sonnenblumen auch eine bezaubernde Geschichte … Danke dafür.. da bekomme ich gleich gute Laune .
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Antje

  4. Claudia Holunder

    Guten Morgen!
    So ein schöner Post zum Beginn des Tages.
    Sehr stimmungsvoll hast du alles in Szene gesetzt!
    Sonnig- gelbes Leuchten durch den grauen Morgen eines Tages, der sich laaang vor mir streckt. Freitagsspätdienst ist nicht sehr beliebt…
    Schnell noch ein Kaffee auf dem Balkon – die Tasse ist übrigens sonnenblumenfarben ;o) und auf gehts!
    Dir wünsche ich ein wunderbares Wochenende.
    Claudiagruß

    P. S. Nach dem Büchlein werde ich mich mal umschauen. Danke für den Tipp.

  5. jahreszeitenbriefe

    Liebe Judika, wie fein das alles zusammenpasst. Ein Spätsommer-Wohlfühlarrangement. Und ein sehr schöner Post, der mich ganz friedlich in den Tag schauen lässt. Heute sieht es so aus, als würde es hier genau noch einmal so einen Spätsommertag geben… Lieben Gruß Ghislana

  6. Kebo

    Hübsch und strahlend die Sonnenblumen und die zwei Schemel gefallen mir sehr!
    Schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Kebo

  7. holunder

    Gerade habe ich meine Sonnenblumen gekürzt und mit frischem Wasser versorgt. Danke für den Buchtipp, das passt ja gerade genau.
    Liebe Grüße
    Andrea

  8. Birgitt

    …wunderschön hast du das zusammen gestellt, liebe Judika,
    die Schemel sind klasse und die Sonnenblume darauf perfekt…interessante Buchtitel, die du da vorstellst, ob sie alle Farben des Regenbogens noch beschreibt? gelb, rot und blau gibt es also schon…

    wünsche dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

  9. holunderbluetchen

    Deine Sonnenblumen schauen in die Kamera, als ob sie modeln würden 😉 Und das Setting ist auch ganz wunderbar, liebe Judika !!!
    Ganz herzliche Grüsse und ein entspanntes Wochenende, Helga
    P.S. Die Dame in blau habe ich vor einigen Jahren gelesen, das Buch hat mich sehr gut gefallen 🙂

  10. Astridka

    die Bücher habe ich sehr gerne gelesen, mit Sonnenblumen steh ich was auf Kriegsfuß ( so wie du mit Geranienduft ).
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.