Kreuzberg

In der bayerischen Rhön gab es vergangene Woche traumhaftes Winterwetter und ich hatte die Gelegenheit einen Ausflug zum 928 m hohen  Kreuzberg zu unternehmen. Von der Kreuzigungsgruppe aus hat man eine phantastische Aussicht ins Land der offenen Fernen – so wird die Rhön auf Werbeprospekten  genannt. Als Wallfahrtsort weist der Kreuzberg eine Jahrhunderte alte Tradition auf, die ihm den Beinamen heiliger Berg der Franken einbrachte. Doch nicht nur Wallfahrer, sondern auch zahlreiche Urlaubsgäste und Ausflügler zieht der Kreuzberg nahezu magisch an. Das liegt natürlich auch daran, dass in der Klostergaststätte ein vorzügliches von den Franziskanermönchen gebrautes Bier ausgeschenkt wird.


Vor der Christianisierung war der Kreuzberg eine keltische Kultstätte, der Legende nach errichtete der heilige Kilian das erste Kreuz 686 auf seinem Weg von Fulda nach Würzburg.

Das mächtige Gipfelkreuz aus Holz wurde 2014 erneuert und wird wohl 25 Jahre den starken Witterungseinflüssen der Rhön standhalten.
Der 227 m hohe Sendemast wird vom Bayerischen Rundfunk, Bayerischen Fernsehen und von zahlreichen Funknetzbetreibern genutzt, so vereist wirkt er wie eine riesige unheimliche Skulptur.Es war so knackekalt, dass mir die Finger an der Kamera festzufrieren drohten und ich mich, während die Sonne am untergehen war,  in der Klostergaststätte  an einer Tasse Tee aufwärmen musste. Auf der Autofahrt nach Hause merkte ich mal wieder, wie mich die Natur und spirituelle Orte erden und meinen Geist zur Ruhe kommen lassen.
Mehr Beiträge über die Rhön, bei mir: hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier
verlinkt zu:
Bunt ist die Welt, Thema Januarzauber
und zu
Samstagsplausch

13 thoughts on “Kreuzberg

  1. holunder

    Irgendwie kann ich bei solch blauem Himmel und Sonne die Kälte viel besser ertragen. Wahrscheinlich, weil es der ganzen Natur ein Glitzern und Schimmern verleiht und ich aus dem Staunen kaum heraus komme.
    Tolle Bilder!
    Liebe Grüße vom grauen Bodenseeufer
    Andrea

  2. Birgitt

    …ganz zauberhaft zeigt sich bei dir der knackig kalte Winter, liebe Judika,
    so mag ich das…diesen Berg haben wir bei unserem Rhönurlaub vor ein paar Jahren nicht gesehen,

    liebe Grüße Birgitt

  3. jahreszeitenbriefe

    Die sind ja traumhaft schön, deine Fotos… So eisige Bäume habe ich bisher nur auf Bildern gesehen und einmal, vor langer Zeit, Weiden an einem fast gefrorenen Wasserfall hier in der Region… Erst habe ich eben gestutzt, denn bei Kreuzberg denken wir hier natürlich gleich erst mal an den Berliner Stadtbezirk ;-). Liebe Grüße Ghislana

  4. Sabine

    Schöne, eisige Fotos hast du. Hier gibt es leider nur einen Hauch von Schnee. Diese weiten Aussichten mag ich auch gerne. Liebe Grüße, Sabine

  5. Andrea

    Im ersten Moment dachte ich schon, du hast über unseren (mikrigen) Kreuzberg geschrieben.
    Man kann sich gut vorstellen, wie kalt es bei dir war. Dafür haben sich die Bilder echt gelohnt.
    Liebe Grüße
    Andrea

  6. Pia

    Da friert es einem sogar wenn man die Bilder ansieht.
    Die Röhn Gegend steht ganz weit oben auf meiner Urlaubsliste.
    L G Pia

  7. Ulrike

    Bei diesen Wunder-Fotos blieb mir gerade der Mund offen stehen! Welch umwerfend faszinierende Winterlandschaft, die du an diesem Tag erleben durftest! So schön habe ich den Winter lang nicht mehr gesehen, die Eiseskälte ist wirklich fühlbar.
    Liebe Grüße von Ulrike

  8. Sigrun

    Herrliche Fotos von ganz oben, aber man sieht an den frostigen Bäumen und Kreuzen, wie kalt es dort gewesen ist. Gut, dass es die Klostergaststätte zum Aufwärmen gab.
    LG Sigrun

  9. Lotta

    Wow…was für eine herrliche Winterlandschaft! Hier waren heute auch alle Bäume weiß eingezuckert, nur mit grauem Himmel wirkt das Ganze nur halb so schön…Eine schöne Woche wünscht Lotta.

  10. mano

    was für traumhaft schöne bilder!! da wird einem trotz eiseskälte doch ganz warm ums herz – so sollte winter immer sein! ich glaube, wenn wir das nächste mal zu unseren verwandten fahren, machen wir mal statt auf der wasserkuppe auf dem kreuzberg pause und testen dann gleich mal die klostergaststätte!
    liebe grüße
    mano

  11. Santa

    Wunderschöne Augenblicke hast du eingefangen. Besonders berühren mich immer deine Erläuterungen . Geschichte, Gefühle, Gedanken, Verbindungen.
    Danke dafür liebe Judika

  12. niwibo

    Liebe Judika,
    das muss ein toller Spaziergang gewesen sein.
    Schön sieht die verschneite Landschaft aus.
    Von so viel Schnee können wir hier nur träumen.
    Hab einen schönen Abend und liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.