Bilderleisten im Februar

Ob ich es in diesem Jahr schaffe, meine drei Bilderleisten im Wohnzimmer über dem Sofa jeden Monat neu zu gestalten, bezweifle ich,   manche Gegenstände und Bilder mag ich so sehr, dass ich sie dauerhaft um mich haben will,  sie bringen mein Herz zum Hüpfen und meine Seele zum Klingen.

Ein Dauergast auf den Bilderleisten ist die anmutige Mohnfrau, gekauft habe ich sie bei Lisa Kötters Ausstellung im September 2014, mehr dazu hier und hier.

Die Photografie von der Milchbar stand zusammen mit weiteren Photos bereits ein ganzes Jahr auf meinem Wohnzimmerschrank, bevor sie auf die Bilderleisten umgezogen ist,  sobald ich die Photos anschaue, schwelge ich in Erinnerungen an einen traumhaften Freundinnen-Urlaub auf Norderney, Eindrücke davon gibt es hier, hier, hier, hier, hier und hier.
Die zusammengewachsenen Schalen der Pazifischen Auster tragen die Weite des Meeres in sich, gefunden  habe ich sie  im vergangenen Sommer bei einer Wattwanderung von Amrum (hier und hier) nach Föhr, auch sie lagen bereits auf  meinen Fensterbrettern.
Weitere Dauergäste in meinem Wohnzimmer: die Laterne, einst ein Geschenk meiner Freundin B., sowie die grauen Vasen, Gewinne bei einer Blogger-Aktion im Sommer 2014.Neu in meinem Wohnzimmer: Ein von mir ausgedruckter und gerahmter Spruch, gelesen auf einer Parfüm-Verpackung, ein Topf mit weißen Muskari und ein von mir gefaltetes Buch.

So sahen meine Bilderleisten vergangenes Jahr im März, April, Oktober und  Dezember aus.

verlinkt zu
My shelfie im Februar
Mittwochs mag ich
Der 12-tel-Blick

7 Gedanken zu „Bilderleisten im Februar

  1. holunder

    Danke für den inspirierenden und motivierenden Anstoß. Ich hab hier seit zwei oder drei Monaten die Bilderleisten schon parat stehen und hab es immer noch nicht geschafft, sie anzubringen.
    So fein hast Du sie bestückt, eine Freude fürs Auge und fürs Gemüt.
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Sandra [ZWO:STE]

    Wow. Deine Mohnfrau ist der Wahnsinn. Die würde bei mir auch ein Dauerplatz bekommen. Wunderschön.

    Dekoriert wird hier immer nur mit Bauchgefühl. Das hält sich selten an Zeitpläne….
    Und manchmal genügt es ja schon, ein einzig Teil zu tauschen….

    Viel Vergnügen und liebe Grüße wünscht dir
    Sandra

  3. Raumfee

    Bilderleisten haben Potential für monatliche Veränderungen – ich glaube, dass wir da doch einigen Wechsel zu sehen bekommen werden, oder? Bei mir bleibt der Rahmen ja auch immer der selbe und trotzdem ist es immer ein bisschen anders.
    Vom Blitzeis sidn wir heir zum Glück verschont gebleben – zum Leidwesen des Nachwuchses, der auch gerne schulfrei gehabt hätte. 😉
    Herzlich, Katja

  4. Birgitt

    …es muß ja nicht immer alles verändert werden, liebe Judika,
    wenn es dir so gefällt…und die Muscari mußt du bestimmt bis zum nächsten Monat ersetzen ;-)…das Buch habe ich mir bei deinem letzten Post größer vorgestellt, es passt gut da hin,

    liebe grüße Birgitt

  5. Claudia

    Liebe Margot,
    deine Bilderleisten gefallen mir gut und die Erinnerungen sind unbezahlbar.
    Trotzdem schieben sich die Dinge zumeist ein wenig hin- und her und werden neu, bzw. mit Neuem kombiniert, denn das Leben geht ja weiter – und das ist auch gut so.
    Weiße Muscari liebe ich sehr und beherrsche mich schweren Herzens jedes Jahr, sie schon so früh zu kaufen, weil sie im warmen Zimmer viel zu schnell hochschießen und sich verschwenden.
    Ganz herzlicher
    Claudiagruß

  6. niwibo

    Guten Morgen,
    eine schöne Bilderleiste.
    Mit vielen wertvollen Erinnerungen.
    Und Du musst ja nicht viel zum nächsten Monat ändern, das ist ja der Reiz.
    Komplett neu wäre doch auch langweilig.
    Ich bin gespannt und wünsche Dir einen schönen Wochenteiler,
    LG, Nicole

  7. Kebo

    Liebe Margot,
    liebgewordene Erinnerungen solltest Du dann auf jeden Fall stehen lassen und ein kleines Blümchen da ausgestauscht, eine Kleinigkeit dort hingestellt… bisschen was ändert sich doch immer und dann freu ich mich darauf, wenn Du es uns zeigst. Erst letzte Woche hat mein Sohn mir ein eingefaltetes altes vergilbtes Reclamheft gebracht für mein Regal, so wie Deins 🙂 und die Mohnfrau ist so schön!
    Herzliche Grüße,
    Kebo

Schreibe einen Kommentar

Kommentare beflügeln mich und zeigen mir die Wertschätzung meiner Leser.

Ich behalte mir vor anonyme Kommentare zu löschen.

Die Angabe von E-Mail-Adresse und Wesite ist freiwillig und fürs Kommentieren nicht notwendig, beides wird nicht veröffentlicht.

Nutzer des Kommentarfelds erklären sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.