Archiv der Kategorie: Mustermittwoch

ZENTANGLE

Im vergangenen Frühjahr bin ich auf Zentangle gestoßen. Ich frage mich gerade, warum ich damit nicht weiter gemacht habe, denn das Tanglen hat mir damals großen Spaß gemacht und es ist herrlich entspannend.
Idealerweise zeichnet man auf die Vorderseite einer sogenannte Zentangle-Kachel, diese ist 9 x 9 cm groß, ein praktisches Format, das in jede Handtasche passt.
Beim Zentangle sollte jeder Strich bewusst und mit Bedacht gesetzt werden, jedoch ohne darüber nachzudenken, wie das Endresultat aussehen wird, dadurch kann man in eine andere Welt eintauchen, in der sich neue und frische Gedanken, neue Perspektiven und kreative Gedankenblitze entfalten. Zentangle soll helfen die rechte Gehirnhälfte zu aktivieren.

Beim Zentangle  kreiert man immer eigene Muster, sie sollen abstrakt und gegenstandslos sein. Es gibt kein Oben oder Unten. Es wird immer richtig. Hier habe ich einmal habe ich mit Füller getangelt, ideal sind jedoch Pigmentliner in verschieden Stärken und ein Bleistift zum Schattieren der Muster.
verlinkt zum
Mustermittwoch,
Monatsthema: kleingemustertes